News-Detailansicht

Jurierte Jahresausstellung 2020 – in diesem Jahr nur digital

|   Pressemitteilungen

Nach der Jury-Sitzung für die Jahresausstellung Leichlinger Künstlerinnen und Künstler am 22. Oktober liefen die Vorbereitung für die beliebte Ausstellung auf Hochtouren und wurden dann doch abrupt ausgebremst – der neuerliche Corona-Lock-Down macht dem Kulturbüro der Stadtverwaltung einen Strich durch die Rechnung. Bis zum 20. Dezember sind Ausstellungen untersagt, das schließt auch die für den 29. November bis 13. Dezember 2020 geplante Jurierte Jahresausstellung mit ein.

Weil eine Verschiebung der Ausstellung aufgrund von Raumbelegungen und Ausstellungsplanungen 2021 schwierig ist, hat sich das Kulturbüro dazu entschieden, die Ausstellung trotzdem im Bürgerhaus zu hängen und  professionell aufgezeichnen zu lassen. Es entsteht ein Video-Rundgang durch die Ausstellung, der auf der Webseite der Stadt Leichlingen veröffentlicht wird und dazu einlädt, die ausgewählten Kunstwerke zu bestaunen. Natürlich kann ein Video-Rundgang keine Live-Ausstellung ersetzen, dem Kulturbüro war es aber wichtig, den Künstler*innen seine Wertschätzung zu zeigen und die Ausstellung nicht einfach ausfallen zu lassen. Die Stadtverwaltung setzt alles daran, dass die Kultur in Leichlingen auch in Corona-Zeiten lebendig und erlebbar bleibt.  


Jurierung für die Jahresausstellung Leichlinger Künstler*innen

Die Qual der Wahl hatten am 22. Oktober die Solinger Fotografin Annabelle Schleder, der ebenfalls in Solingen lebende Kurator Manfred van Remmen und die Kölner Künstlerin Annebarbe Kau. Aus 120 eingereichten Werken von 47 Leichlinger Künstlerinnen und Künstlern mussten sie die Werke auswählen, die vom  29.11. bis 13.12. bei der Jurierten Jahresausstellung im Bürgerhaus zu sehen sind. Und die Entscheidung machten sie sich wahrlich nicht leicht. Nachdem sich alle drei Jury-Mitglieder separat einen Überblick über die eingereichten Kunstwerke verschafft hatten, wurde in drei Runden über jedes einzelne Bild diskutiert und immer feiner aussortiert - schließlich bietet das Bürgerhaus aus Raumgründen nur einer beschränkten Anzahl an Werken Platz. Schlussendlich wurden 53 Werke von 38 Künstler*innen zur Jurierten Jahresausstellung 2020 zugelassen. Einige der 9 Skulpturen und 44 Bilder wurden von Leichlinger*innen eingereicht, deren Arbeiten schon in den Vorjahren die jeweilige Jury überzeugten, aber auch 13 Künstler*innen, die bisher noch nicht teilgenommen haben, stellen ihre Werke vor. Nun liegt es am Leichlinger Kulturbüro die ausgewählten Werke und ihre Vielfalt in eine stimmige Ausstellung zu verwandeln.


Bei der Jurierten Jahresausstellung 2020 stellen folgende Künstler*innen aus (Künstler*innen, die das erste Mal teilnehmen, sind gefettet):
 

Joe Azzopardi

Ines Baumgart

Ellen Blank-Hasselwander

Roswitha Butz

Andi Dost

Martina Günthner-Lange

Gudrun Hausmann

Beate Heider

Ursula Hellmann

Bernd Hüser

Irmgard Kaduk

Connie Kluge

Derek Kluge

Lara Kötting

Heike Konrad

Christof Lungwitz

Kimberly Maasz

Viviane Maccio-Figgemeier

Uwe Miserius

Heike Müller

Roland Pfennigstorf

Hermann-Josef Pützstück

Ursula Pützstück

Wolfgang Robien

Astrid Rohde

Dieter Rüge

Dr. Michael Schauer

Christoph Schellenberg

Ulla Schellin

Klaus Schuch

Dr. Thomas Siefer

Sylvia Steckel

Monika Stratmann

Ana Theisen-Alcázar

Peter Thönes

Frank Tschentscher

Karin Unshelm

Cara Mia Wilmanns
 

Die Jurierte Jahresausstellung Leichlinger Künstlerinnen und Künstler findet in diesem Jahr unter besonderen Bedingungen statt. Während des Besuchs der Ausstellung müssen Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden, außerdem ist nur eine begrenzte Anzahl an Besucher*innen gleichzeitig zugelassen. 

Auch die Eröffnung der Ausstellung wird unter besonderen Vorzeichen stehen. Gerade feilt das Kulturbüro der Stadtverwaltung an einem corona-konformen Konzept, das anstatt einer großen Eröffnung viele kleine Eröffnungsfeierlichkeiten vorsieht. 

Suche starten