Selbsthilfegruppe „Depression“ wird in Leichlingen gegründet


Das Leichlinger Netzwerk Depressionen freut sich sehr, dass aufgrund der Veranstaltungsreihe und der vielen Gespräche im letzten Jahr das Thema „Depressionen“ eine breitere Öffentlichkeit und somit eine erste Sensibilisierung erreicht hat. Die Depression hat viele Gesichter und hinter jedem steckt meist Leid und sozialer Rückzug. Die Ursachen sind verschieden. Oft sind seelische Belastungen oder körperliche Erkrankungen der Auslöser für ihre Entstehung. Der Alltag ist mühsam zu bewältigen, neue Beziehungen und Lebensformen sind schwer zu finden. Die Zukunft scheint nicht mehr beeinflussbar. Doch es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Hilfe und Unterstützung zu bekommen. Eine davon stellt die Selbsthilfegruppe dar. In Leichlingen soll im März eine Gruppengründung stattfinden:

Ziel der Selbsthilfegruppe wird es sein, durch den Austausch von Erfahrungen im Zusammenhang mit Depressionen neue Kraft zu schöpfen. Die offenen Gespräche und das gegenseitige Verständnis innerhalb der Gruppe sollen den Umgang mit der Krankheit erleichtern und das Gefühl, mit den eigenen Problemen nicht allein dazustehen, stärken.

 

  •   Das 1. Treffen findet am Freitag, 15.03.2019, um 19:00 Uhr in der Kontaktstelle des alpha e.V., Bahnhofstr. 11 in 42799 Leichlingen statt. Die Selbsthilfegruppe wird am Anfang angeleitet.

 

Weitere Informationen erhalten Sie im Selbsthilfe-Büro Bergisch Gladbach über Nicole Stein: Telefon (0 22 02) 9 36 89 21, Mail: selbsthilfe-gl(at)paritaet-nrw.org

 

 

  • Ansprechpartnerin für das Leichlinger Netzwerk Depressionen ist Frau Wolf, städtische Senioren-, Pflege- und Wohnberaterin: Telefon (02175) 992-250; Mail: claudia.wolf@leichlingen.de