Lärmaktionsplan der Stufe II für die Stadt Leichlingen


Lärm durch Straße und Schiene stellt eines der größten Umweltprobleme dar. Die Europäische Union (EU) hat 2002 die Umgebungslärmrichtlinie (2002/49/EG) verabschiedet. Sie ermöglicht es, die lokale Lärmbelastung mit einem europaweit angeglichenen Verfahren zu ermitteln, sowie Lärmminderungsmaßnahmen darzustellen. Die Umsetzung in deutsches Recht erfolgte 2005 im Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG).

Ziel dieser Aktionspläne soll sein, die Lärmbelastung zu reduzieren und die Anzahl der betroffenen Wohnungen und Menschen zu mindern.

Ansprechpartner bei der Stadt Leichlingen:

Stadtplanungsamt
Frau Ilinka Juric
Tel.: 02175/ 992-185
ilinka.juric@leichlingen.de

 

-