Schriftgröße
größer | Standard
Kontrast
Hoch | Standard
Wappen Leichlingen

Willkommen in der Blütenstadt Leichlingen!


Es weihnachtet in Leichlingen


So langsam wird es weihnachtlich in Leichlingen. Dank der Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Leichlingen, dem städtischen Bauhof und der Schüler*innen der Klasse 3b der Grundschule Büscherhof erstrahlt seit Ende November dieses Prachtexemplar von einem Weihnachtsbaum im schönsten Glanz und bunten Farben. Der Advent kann kommen!

29. JURIERTE JAHRESAUSSTELLUNG LEICHLINGER KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER


JURY ERGEBNIS 2018

Die unabhängige Fachjury hat am 10.10.2018
44 Exponate von 28  Künstler/innen aus 87 Arbeiten von 31 Einlieferern ausgewählt.

 

DIE KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER

Wolfgang Ahrens • Ilse Alshuth-Goffart • Ellen Blank-Hasselwander •
Ilona Butz • Andi Dost • Regine Evertz •  Nina Holzweg • Dieter Hönicke •
Irmgard Kaduk • Heike Konrad  • Kimberly Maasz • Viviane Maccio-Figgemeier •
Ernst Müller • Heike Müller • Roland Pfennigstorf • Werner Preuss •
Hermann Josef Pützstück • Ulla Pützstück • Wolfgang Robien •
Dieter Rüge • Ulla Schellin • Claudia Schreiber •
Christa-Maria Solbach • Angela Steinert • Peter Thönes •
Frank Tschentscher • Vincent van den Bogaard • Lynn Marie Zapp •


Neu dabei sind

Heike Konrad  • Christa-Maria Solbach • Angela Steinert •


DIE JURY

Susanne Müller-Kölmel, Künstlerin und Kunstpädagogin, Solingen
Güdny Schneider-Mombaur, Künstlerin und Dozentin, Haan
Herbert Willems, Künstler und Dozent Kunsthochschule Düsseldorf


Den Katalog zur Ausstellung finden Sie hier.

Die Ausstellung im Bürgerhaus eröffnet die stellvertretende Bürgermeisterin Erika Horsthemke
am Sonntag, den 2. Dezember 2018 feierlich.

Der Eintritt ist frei.

Gefördert durch die Stadtwerke Leichlingen

 

 

Eingangsbereich Friedhof Kellerhansberg wird barrierefrei


Der komplette Haupteingang des städtischen Friedhofs Kellerhansberg sowie der Kapelleneingang werden ab sofort  bis voraussichtlich 14. Dezember barrierefrei umgestaltet und  erneuert.  Alle Unebenheiten im Eingangsbereich des Friedhofs  bis hin zu den Stufen, die bislang zur Kapelle führten, entfallen künftig zu Gunsten eines zur Gänze barrierefreien Zugangs.

Der Besuch des Friedhofs während der Bauzeit ist durch einen provisorischen Nebeneingang möglich. Bestattungen werden weiterhin durchgeführt. Eine Anfahrt für alle Dienstleistungserbringer (Bestatterunternehmen etc.) ist über das Tor für die Lieferanten sichergestellt.

Ehrenamtliche Richter/innen gesucht!


In Nordrhein-Westfalen wirken ehrenamtliche Richterinnen und Richter sowohl bei den Verwaltungsgerichten als auch beim Oberverwaltungsgericht an der Rechtsprechung mit. Gemeinsam mit den Berufsrichter/innen nehmen sie am Prozess teil, beraten den Fall und bringen außer-rechtliche Erfahrungen und Überlegungen in den Entscheidungsprozess ein. 

Für die Wahlperiode 01.04.2020 bis 31.03.2025 muss die Stadt Leichlingen mindestens sechs geeignete Kandidat/innen für das Verwaltungsgericht in Köln vorschlagen. Dabei sollen besonders Personen ausgewählt werden, die wirklich ein Interesse an der Tätigkeit haben. Deshalb bittet die Stadt interessierte Bürger/innen sich bis zum 15. Januar 2019 im Rathaus zu melden.

Die/der ehrenamtliche Richter/in muss deutsche/r Staatsbürger/in und mindestens 25 Jahre alt sein sowie seinen/ihren Wohnsitz im Gerichtsbezirk haben. Darüber hinaus verlangt dieses verantwortungsvolle Amt Unparteilichkeit, ein selbstständiges und reifes Urteilsvermögen, aber auch geistige Beweglichkeit und körperliche Eignung. Wegen der Einhaltung der Gewaltenteilung dürfen Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes dieses Ehrenamt nicht ausüben.

Die Vorschlagliste soll alle Gruppen der Bevölkerung nach Geschlecht, Alter, Beruf und sozialer Stellung angemessen berücksichtigen.

Weitere Informationen gibt das Bürgerbüro unter Tel.: 02175/992-110, E-Mail brigitte.gutendorf(at)leichlingen.de

Mehr Informationen zum ehrenamtlichen Richteramt finden Sie auch hier

Terminvereinbarung online im Leichlinger Bürgerbüro


Für alle Anliegen, die im Bürgerbüro bearbeitet werden, kann man sich online einen Termin reservieren lassen.

Ehejubiläen bitte melden


Ehepaare, die im nächsten Jahr ihr 50-jähriges, 60-jähriges oder ein noch höheres Ehejubiläum feiern, werden gebeten, sich im Büro Bürgermeister, Telefon 02175-992 101, heike.blokesch(at)leichlingen.de, zu melden.

Meldungen werden auch von Verwandten bzw. Bekannten des genannten Personenkreises entgegengenommen. Voraussetzung ist, dass die Ehejubilare ihren Wohnsitz im Stadtgebiet Leichlingen haben.

Erste Mitfahrerbank in Leichlingen offiziell eingeweiht


Am 09. Oktober 2018 wurde in Leichlingen-Leysiefen offiziell die erste von 30 Mitfahrerbänken im Rheinisch-Bergischen-Kreis von Stephan Santelmann, Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises, Frank Steffes, Bürgermeister von Leichlingen, Dr. Daniel Koch, NRW-Standortleiter des Leverkusener Werkstoffherstellers Covestro und Céline Zahn, LEADER Bergisches Wasserland e V., eingeweiht. Ermöglicht wurde dies durch eine Spende der Covestro AG in Höhe von 45.000 Euro.

Mitfahrerbänke sind öffentlich zugängliche Sitzbänke an Strecken mit schlechtem oder fehlendem ÖPNV. Wer eine Mitfahrgelegenheit sucht, setzt sich und äußert seinen Fahrtwunsch durch entsprechende Richtungsschilder an der Bank. Vorbeifahrende können dann entscheiden, ob sie die Person mitnehmen können und möchten. Wer nicht mit einem Fremden fahren möchte, der wartet einfach, bis ein bekanntes Gesicht anhält. Im ländlichen Raum kennt man sich - genau das ist der Vorteil für die Mitfahrerbank.

In Leichlingen sind in Ziegwebersberg, an der Landrat-Trimborn-Straße, in Bremersheide und am Lilienweg in Neu-Krähwinkel weitere Bänke geplant. Hier geht's zum Flyer.

Kulturprogramm 2018/2019


Das städtische Kulturprogramm 2018/2019 liegt ab sofort an allen öffentlichen Stellen zur kostenfreien Mitnahme aus.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auch hier.

Flautando Köln

Kultur im Schloss (KiS) 2018/19 

Kartenvorverkauf startet am 27.8. für alle Veranstaltungen

Kultur im Schloss (KiS), die vom Büro Bürgermeister, der Leichlingen Stiftung der Kreissparkasse Köln und Schloss Eicherhof oHG ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe lädt mit seinem ausgefallenen Programm in diesem Jahr bereits zum elften Mal zur Winterzeit ein.

„Klein, aber fein“, lautet das Motto der Veranstaltungsreihe, das den Gästen aus nah und fern den kulturellen Genuss ermöglicht, namhafte Musiker*innen, Schauspieler*innen und Autor*innen, aber auch weniger bekannte Künstler*innen im Schloss hautnah erleben zu können.

Mehr

Kulturcafé

Kartenvorverkauf startet am 8.9.

Freuen können sich schon jetzt alle, die gutes Kabarett und beißende Satire mit jeder Menge Humor mögen. Das Kulturcafé im 'Café Am Stadtpark' präsentiert sechs neue anspruchsvolle Auftritte.
Der Vorverkauf für diese Veranstaltung und der Abonnements startet am Samstag, 8. September, ab 9.30 Uhr im Café Am Stadtpark, Neukirchener Straße 8. 
Der Abonnementpreis beträgt 120,- Euro/Person für sechs Veranstaltungen. Die Einzelkarte kostet 20 Euro.

Mehr

Konzert- u. Museumsfahrten

Für Kulturinteressierte, die gerne einen Blick über den Tellerrand werfen, setzt das städtische Büro Bürgermeister/Kultur seine „Kultouren“ in die Region fort.
Die Busse fahren ab Witzhelden (Hotel „Zur Post“) und ab Busbahnhof Leichlingen.
Die Teilnahme an den Fahrten ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Telefon 02175/992 222 oder02175/ 992 105
kulturinfo(at)leichlingen.de 

Mehr

Kinder und Eltern aufgepasst!  Kindertheater

Kinder sowie ihre Eltern und Großeltern können sich schon jetzt auf eine
unterhaltsame Kindertheater-Reihe im Jugendzentrum freuen.

Die Eintrittskarten zum Preis von zwei Euro pro Kind und fünf Euro für Erwachsene können im Vorverkauf im Rathausfoyer und im Kinder- und Jugendzentrum, Balker Aue, erworben werden.

 Mehr

Standortgespräche in Leichlingen


Die kommunale Wirtschaftsförderung Leichlingens, vertreten durch Sascha Maschinski und Vertreter der Rheinisch Bergischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (RBW) bieten den Leichlinger Unternehmen die Durchführung eines sogenannten "Standortgespräches" an. Mithilfe der Standortgespräche möchten die Wirtschaftsförderer von den Wünschen, Vorstellungen und Problemen der Unternehmer*innen erfahren und lösungsorientierte Unterstützung anbieten. Zielgruppe der Standortgespräche sind insbesondere inhabergeführte Einzelhandel, Handwerks- und Gastronomiebetriebe sowie Hotels. Bei einem gemeinsamen Termin im Unternehmen können so standortbezogene und/oder betriebswirtschaftliche Fragestellungen erörtert werden. Hinsichtlich ordnungs- oder planungsrechlicher Fragestellungen wird der kommunale Wirtschaftsförderer Sascha Maschinski beratend Unterstützung leisten und bezüglich betrieblicher Fragestellungen und/oder Fördermittel können die Vertreter der RBW Antworten geben. Bei Interesse an einem Termin, bei Fragen oder sonstigen Anliegen im Vorfeld steht Sascha Maschinski unter der Telefonnummer 02175/992356 zur Verfügung. Zwecks Terminvereinbarung werden die Unternehmer aber auch noch schriftlich sowie telefonisch kontaktiert.

Bürgerbüro in Witzhelden aus personellen Gründen geschlossen


Die Bürgerbüro-Filiale in der VR-Bank in Witzhelden bleibt in den Sommerferien geschlossen. Ab dem 4. September wird die Nebenstelle wieder dienstags von 14 bis 16 Uhr besetzt sein. Die Öffnungszeit am Mittwoch entfällt aufgrund eines erheblichen, nicht vorhersehbarem Personalengpasses bis zum Jahresende.

Die Verwaltung arbeitet bereits an einer möglichst zügigen Besetzung der vakanten Stellen; die Einarbeitungszeit neuer Kräfte wird jedoch mindestens 6 Monate in Anspruch nehmen, von denen alleine 3 Monate in der Zulassungsstelle der Kreisverwaltung absolviert werden müssen.

In der Zwischenzeit werden die Bürger/innen gebeten, Besuche beim Bürgerbüro möglichst frühzeitig zu planen und dafür die Terminreservierung in Anspruch zu nehmen. Diese ist hier verfügbar oder auch telefonisch unter 02175/992-200. Unter dieser Nummer ist ein Anrufbeantworter erreichbar. Der Rückruf wird zugesichert. Bürger/innen, die ohne Termin das Bürgerbüro aufsuchen, werden um Verständnis für die evtl. längeren Wartezeiten gebeten. 

"Härtefälle Starkregen" sollen sich bitte melden


Presseinformation der Bürgerstiftung Leichlingen

Viele Bürger aus Leichlingen und Umgebung haben für die durch den Starkregen in der Nacht zum 11. Juni besonders betroffenen Menschen kräftig gespendet.
Rund 28.000 EUR sind bislang an Spendengelder eingegangen. Die Spenden sollen für Betroffene in besonders gravierenden Härtefällen verwendet werden. Dabei ist an Einzelpersonen und Familien gedacht, die durch die üblichen Hilfen nicht erreicht werden.

Damit die Spendengelder nun zügig und so unbürokratisch wie möglich verteilt werden können, bittet die Bürgerstiftung nun Betroffene, sich entweder per Email oder Brief zu melden, um bei der Vergabe der Spenden berücksichtigt werden zu können. Die Betroffenen müssen durch eine Erklärung ihre Bedürftigkeit oder finanzielle Notlage nachweisen, damit die Spendenaktion als gemeinnützig anerkannt wird bzw. bleibt.

So dürfen die Betroffenen keine Rechtsansprüche – beispielsweise gegen Versicherungen – haben oder über entsprechende finanzielle Reserven verfügen. Die Schreiben bitte mit einer kurzen Beschreibung des Schadens und unter Angabe der ungefähren Schadenshöhe richten an: E-Mail: stiftungsvorstand(at)buerger-stiftung-leichlingen.de
 oder Brief: Bürgerstiftung Leichlingen, Am Büscherhof 1 (Rathaus), 42799 Leichlingen.

Die ersten Nischen im Kolumbarium stehen jetzt zur Verfügung


Das Wort Kolumbarium bedeutete ursprünglich Taubenschlag; die Anordnung der Fächer erinnert daran.

Einfach zu pflegende Grabstätten sind gefragt. Dazu gehören zunehmend Kolumbarien, wo Urnen in Nischen aufgestellt sind. Die Stadt Leichlingen hat auf diese gesellschaftliche Entwicklung reagiert und bietet seit Juni auf dem Waldfriedhof Am Kellerhansberg und in Witzhelden, Schulstraße, die Beisetzung von Urnen in einem Kolumbarium (Urnenwand) in Form von Kreuzstelen an.

Am Kellerhansberg stehen zurzeit 48 Urnen-Nischen zur Aufnahme von je zwei Urnen zur Verfügung; in Witzhelden sind zunächst 16 Nischen eingerichtet worden. Damit stehen allein am Kellerhansberg rund 100 Urnenplätze zur Verfügung. Beide Anlagen sind bei Bedarf erweiterbar.

Wer weitere Fragen hat und sich informieren möchte, kann sich an die Friedhofsverwaltung unter der Rufnummer 02175/992-345, marcell.hoth(at)leichlingen.de, wenden.

Mehr

Die Facebook-Seite der Stadtverwaltung Leichlingen ist jetzt online


Am Morgen des 29.6.2018 ist die Stadt Leichlingen mit ihrer eigenen Facebook-Seite unter dem Namen „Blütenstadt Leichlingen“ online gegangen. Hier werden ab sofort aktuelle Informationen veröffentlicht, es gibt Veranstaltungshinweise und Eindrücke aus dem Leben in Leichlingen sowie Hintergrundinformationen und Wissenswertes aus der Verwaltung.

Die Stadt Leichlingen möchte mit den Bürgerinnen und Bürgern in den direkten Dialog treten und so einen zeitnahen und unkomplizierten Informationsaustausch ermöglichen. Schauen Sie einfach mal rein und lassen Sie ein „Gefällt mir“ da.

https://www.facebook.com/bluetenstadt.leichlingen/

Starkregenereignis - 10./11. Juni 2018


In der Nacht vom 10. auf den 11. Juni 2018 wurde Leichlingen durch ein statistisch „mehr als hundertjähriges“ Starkregenereignis betroffen.

Alle Informationen, aktuelle Pressemitteilungen usw. finden Sie gesammelt hier.

Denkmalliste der Stadt ab sofort im Geodaten-Portal zugänglich


Die heutige Denkmallandschaft Leichlingens wird vordergründig durch Fachwerkbauten in Form von bäuerlichen Hofanlagen, Bürgerhäusern und einfacher bergischer Wohnkultur geprägt. Aber auch Rittersitze, Kirchen, Burgen und Schlösser sowie technische Bauwerke stellen historisch wertvolle Kulturdenkmäler im Stadtbereich dar.

Die Erhaltung dieses baulichen Erbes ist eine wichtige, Identität stiftende öffentliche Aufgabe und beschränkt sich heute nicht mehr nur auf herausragende Einzeldenkmäler, sondern umfasst auch einfache bäuerliche wie städtische Bauwerke und Denkmalbereiche. Bauliche Veränderungen an einem Denkmal, in seiner Umgebung oder innerhalb eines Denkmalbereiches führen fast zwangsläufig zu einem Verlust an historischer Authentizität des geschützten Gegenstandes. Daher unterliegen alle baulichen Maßnahmen einem Erlaubnisvorbehalt seitens der bei der Kommune angesiedelten Unteren Denkmalbehörde.

Denkmalliste der Stadt Leichlingen

Abfallentsorgung in Leichlingen 2018


Pressemitteilung des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes

Neuer kommunaler BAV-Wertstoffhof

In Burscheid-Hilgen, Heide 39, steht ab dem 06.01.2018 ein zweiter Wertstoffhof für die Leichlinger Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung. Dieser ersetzt die mobile Annahme-stelle in Witzhelden am Sportplatz, welche zum Jahresende 2017 eingestellt wurde. Öffnungszeiten für Anlieferungen aus Leichlingen: Samstag: 08.00 - 13.00 Uhr

Am BAV-Wertstoffhof In Burscheid-Hilgen stehen deutlich mehr Entsorgungsangebote als an der früheren mobilen Annahmestelle in Witzhelden zur Verfügung: gebührenfrei: Sperrmüll (max. 3 m³), Reisig/Blätter (max. 1 m³), Altmetall, Elektroaltgeräte, Energiesparlampen, Tonerkartuschen, Alttextilien, Altpapier, Kartonagen, Korken, CD’s/DVD’s, Altglas, Gelbe Säcke gegen Entgelt: Grasschnitt, Bauschutt, Baumischabfälle, Bauholz (unbehandelt) sowie Reifen mit/ohne Felge Produktverkauf: Bergischer Kompost und Blumenerde in Säcken, Holzpellets BAV-Wertstoffhof im Gewerbepark Bremsen, Walter-Frese-Straße 8

Die Öffnungszeiten und Annahmebedingungen des BAV-Wertstoffhofes im Gewerbe-park Bremsen in Leichlingen bleiben unverändert. Der Entsorgungsumfang ist identisch mit dem Wertstoffhof in Burscheid-Hilgen. Öffnungszeiten: Montag: 14.00-16.00 Uhr, Dienstag und Donnerstag: 15.00-18.00 Uhr, Samstag: 9.00-12.00 Uhr

Händler für den Samstagsmarkt gesucht


Jeden Mittwoch und Samstag präsentiert sich der Leichlinger Wochenmarkt auf dem Marktplatz im Brückerfeld als attraktive Einkaufsmöglichkeit für frische und hochwertige Ware.

Der städtische Marktmeister ist ständig auf der Suche nach interessierten Ausstellern.

Derzeit werden für den Samstagsmarkt Händler für die Warengattungen
Käse, Eier, Imbiss ohne Kaffee sowie Gewürze gesucht.

Bewerbungen nimmt Herr Röttger unter Telefon 02175 / 992 252 oder frank.roettger(at)leichlingen.de entgegen. (weitere Infos)

Freifunk-Leichlingen


Bürgermeister Frank Steffes, Reiner Pliefke und Milan Pässler v.l.

Ab sofort kann man im Leichlinger Rathaus dank kostenfreiem WLAN im Internet surfen

WLAN im öffentlichen Raum, kostenlos und leicht zugänglich – die Nachfrage nach einem solchen Angebot steigt stetig. Inzwischen möchte jeder unterwegs Informationen online abrufen können. Allerdings ist dies mit den Volumengrenzen der Mobilfunk-Angebote nicht zu schaffen. Leichlingen und Witzhelden will aber auch auf diesem Gebiet attraktiv sein und die kostengünstige Nutzung des Internets im öffentlichen Raum durch ein freies WLAN Netz ermöglichen.
Reiner Pliefke vom Wirtschaftsförderungsverein Leichlingen e.V. und Bürgermeister Frank Steffes haben gemeinsam beschlossen mit dem Verein Freifunk Rheinland e.V. eine WLAN Infrastruktur für Leichlingen und Witzhelden zu realisieren, die einen kostenlosen Zugang für Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste im Innendstadtbereich ermöglicht. . „Für die Stadt Leichlingen gehört das kostenfreie WLAN zu einem modernen Bürgerservice, den wir gerne bieten möchten“, so Bürgermeister Frank Steffes. „Zu bestimmten Uhrzeiten kommt es manchmal zu nicht vermeidbaren Wartezeiten im Bürgerbüro, die so gut überbrückt werden können.

Mehr

©Markus Mainka

Kontakt Flüchtlingshilfe 02175/ 992 992


Unter dieser Nummer können Sie sich im Rathauses melden, wenn Sie Fragen haben, etwas spenden oder sich engagieren möchten.

Durch die außerordentliche Hilfs- und Spendenbereitschaft der Leichlinger Mitbürgerinnen und Mitbürger ist die Stadtverwaltung Leichlingen nun in der Lage, bedarfsorientiert arbeiten zu können.

Die Stadtverwaltung möchte daher allen Menschen danken, die sich im Bereich der Asyl- und Flüchtlingsarbeit engagiert haben und auch weiterhin engagieren.

Zukünftig wird auf der städtischen Homepage gezielt der konkrete Bedarf veröffentlicht. Dies konnten gestern Kinderbetten, heute Sprachpaten und morgen ein paar Winterstiefel in einer bestimmten Größe sein, sodass wir weiterhin auf die Leichlinger Unterstützung zählen.

Momentan werden keine Spenden benötigt. Essentiell für die Arbeit der Stadt und aller beteiligten Stellen und Initiativen ist jedoch weiterhin die positive Einstellung der Bevölkerung gegenüber den neuankommenden Menschen und die Beibehaltung der Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit.

Ökumenischer Arbeitskreis Migration

Mitteilungsformular Ökumenischer Arbeitskreis Migration

Bürgermeister-Galerie jetzt im Rathaus


Ein Hauch von Geschichte weht ab sofort durch den Leichlinger Ratssaal. Seit gestern hängen dort die gerahmten Schwarz-Weiß Porträtfotos der acht Leichlinger Bürgermeister seit 1945.

mehr

 

 

 

Zentrales Veranstaltungsmanagement (ZVM)


Die Leichlinger feiern gerne.
Daher finden das ganze Jahr über kleine und große Veranstaltungen im Stadtgebiet statt.
Um den Organisatoren der öffentlichen Veranstaltungen die Abläufe zu erleichtern, hat die Verwaltung eine Koordinationsstelle für Veranstaltungen, das „Zentrale Veranstaltungsmanagement“ eingerichtet.
Die dort eingegangenen Anträge werden von der Koordinationsstelle an die zu beteiligten Ämter weitergeleitet. Veranstalter müssen keinen Behördenmarathon mehr absolvieren, sondern haben nur noch ein Amt, das sich um den Ablauf kümmert.

Weitere Informationen

Kultur-Newsletter


Wenn Sie über die Veranstaltungen und Vorverkaufs-Termine regelmäßig informiert werden möchten, senden Sie bitte eine E-Mail mit hrer Anschrift und Telefonnummer an kulturinfo@leichlingen.de mit dem Betreff "Kulturinfo per E-Mail". Gerne senden wir Ihnen dann regelmäßig Informationen zum aktuellen Programm.

 KULTURNEWSLETTER 12/2018

Online-Veranstaltungskalender


Die Verwaltung weist zudem noch einmal auf den Online-Veranstaltungskalender „KULTURSERVER“ hin, der auch über die städtische Homepage erreichbar ist: Über diesen Button können Interessierte ebenfalls ihre Veranstaltungen eingeben, die dann auf einer umfangreichen Plattform veröffentlicht werden. Weitere Informationen gibt das Büro Bürgermister, Telefon 02175/992 222, karne.matthiesen@leichlingen.de

Print-Veranstaltungskalender


Sie sind Veranstalter und möchten Ihre Veranstaltungen in Leichlingen ankündigen? Dann nutzen Sie den kostenfreien Veranstaltungskalender der Stadt Leichlingen!

 

Das Büro Bürgermeister gibt vierteljährlich einen Print- Veranstaltungskalender heraus, der einen Überblick aller öffentlichen Veranstaltungen bietet. Proben oder Vereinstreffen bzw. nichtöffentliche Treffen werden nicht veröffentlicht. 
Klicken Sie auf weitere Informationen, um eine Veranstaltung anzumelden.

Veranstaltungskalender aktuell

!deenpool


In Zeiten leerer Kassen sind Ideen, Anregungen und Vorschläge aller gefragt.
Es geht nicht darum, was schlecht ist, sondern wie wir es verbessern können.


Wenn Sie Ideen haben, wo Ausgaben gesenkt oder ganz eingespart werden können oder sinnvolle Investitionen bzw. Vorhaben zu künftigen Einsparungen führen können, dann benötigen wir Ihre Mitarbeit.
Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönlichen Anregungen einfach und schnell mitzuteilen. Sie können sich somit aktiv an der Gestaltung und Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur beteiligen und Ihr Anliegen ganz leicht via Internet mitteilen. Die Ideen werden von der Stadtverwaltung auf Umsetzbarkeit und Wirkung auf den städtischen Haushalt geprüft.

mehr

Ehrenamtskarte NRW in Leichlingen


Leichlingen sagt „Danke" für das Ehrenamt:
Ehrenamtskarte kann ab sofort im Rathaus beantragt werden

Der Fahrer im Bürgerbusverein Leichlingen, die Helferin in der Leichlinger Tafel, die junge Aktive im sozialen Dienst oder Rettungswesen, die „stillen Helfer" im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit oder die Frauen und Männer, die sich um alte Mitbürgerinnen und Mitbürger im Altenheim oder Zuhause kümmern - tagtäglich engagieren sich viele Menschen in Leichlingen freiwillig und unentgeltlich für andere. Für sie ist es selbstverständlich, sich Zeit zu nehmen, um anderen Menschen zu helfen - weil es „Ehrensache" ist. “Ehrenamtlich Tätige gewährleisten mit ihrer Arbeit nicht nur das Funktionieren, sondern auch die Lebensqualität unserer Gesellschaft. Solch bürgerschaftliches Engagement macht Leichlingen, macht unsere Gesellschaft menschlicher. Es spricht für uns, dass mitmenschliches Handeln in der Blütenstadt nach wie vor hoch im Kurs steht und viele Bürgerinnen und Bürger Verantwortung für ihr Umfeld übernehmen.“, meint Bürgermeister Ernst Müller. 
Am 1. Februar 2011 hat die Stadt Leichlingen die Ehrenamtskarte NRW eingeführt.

mehr