Schriftgröße
größer | Standard
Kontrast
Hoch | Standard
Wappen Leichlingen

Willkommen in Leichlingen!


Was gibt's Neues aus dem Rathaus?


Wieder freie Fahrt auf der L 403 Langenfeld-Immigrath


Die Sanierungsarbeiten auf der Bergischen Landstraße (L 403) sind beendet. Die Leichlinger können ab sofort wieder ohne Behinderung nach Langenfeld fahren.

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Niederrhein, hat kurz vor Ostern auch den zweiten Bauabschnitt der Sanierungsarbeiten an der L 403 (Bergische Landstraße) in Langenfeld beendet.
Die Deckensanierung der östlichen Fahrbahnseite auf einer Länge von etwa 1.500 Meter bis hinter die Anschlussstelle Langenfeld-Immigrath ist umgesetzt. Alle Umleitungsvorkehrungen über städtische Straßen sind abgebaut. Damit ist der Autobahnanschluss von Leichlinger Seite aus wieder uneingeschränkt erreichbar und nutzbar.
Während die Bauarbeiten damit auf Langenfelder Seite abgeschlossen sind, wird Straßen NRW in der Nachbarstadt Solingen ab dem 5. Mai die Anschlussstelle zur A 3 sperren.

Infos zu Europa- und Kommunalwahlen und Integrationsratswahl

Am Sonntag, 25. Mai, haben die Leichlingerinnen und Leichlinger die Wahl:

• Die Wahl zum 8. Europäischen Parlament

• Die Kommunalwahl. Diese beinhaltet die Wahl
- des Kreistages
- des Rates der Stadt Leichlingen und
- des Bürgermeisters in Leichlingen

• Die Wahl des Integrationsrates

Am Wahlsonntag können die Wahlberechtigten Ihre Stimme in dem Wahllokal ihres Stimmbezirks abgeben. In Leichlingen gibt es 16 Wahllokale. Der Stimmbezirk und das Wahllokal sind auf den in der Zeit vom 25. April bis 3. Mai per Info-Post versandten Wahlbenachrichtungsbriefen angegeben.

Wahlscheinbeantragung ab 22. April hier möglich

Stimmzettelmuster Bürgermeisterkandidaten

Stimmzettelmuster Ratswahl

Bürgerfest mit Handwerkermarkt 2. bis 4. Mai


Auch in diesem Jahr wird das Bürgerfest mit Handwerkermarkt stattfinden, allerdings mit einigen kleinen Veränderungen:
Die Verwaltung hat die Ausrichtung des Bürgerfestes und Handwerkermarktes in diesem Jahr dem Veranstaltungsbüro „Gaudium“ übertragen. Da die Veranstaltung im Sinne der Stadtverwaltung als Bürgerfest (ein Fest von Bürgern, mit Bürgern und für Bürger) weiterhin umgesetzt werden soll, wird die Stadt sie in der Übergangsphase in diesem Jahr mit begleiten und den Veranstalter in seiner Arbeit unterstützen.

Anders als in den Vorjahren wird das Bürgerfest bereits am Freitag, 2. Mai, mit einem kleinen Abend-Bühnenprogramm und Ess- und Getränkestände ab 18 Uhr starten. Am Samstag, 3. Mai, bauen die Handwerksbetriebe im Alten Stadtpark ihre Stände auf und am gewohnten Bürgerfest-Sonntag- in diesem Jahr am 4. Mai - werden die Leichlinger Vereine, Handwerker, Gruppen… das Fest vervollständigen.
Deshalb geht es auch beim nächsten Bürgerfest mit Handwerkermarkt um aktive Darbietungen (nicht um Info-Stände!), die den Markt bereichern sollen. Nicht Kitsch und Kommerz sind gefragt, sondern ausgefallene und liebevoll gestaltete Stände. Selbstverständlich wird am Sonntagabend wieder eine namhafte Band spielen. Pit Hupperten und die Allerwertesten haben ihr Kommen zugesagt und werden den Park rocken.
Lust bekommen mitzumachen?
Wer die Gelegenheit nutzen möchte, vor großem Publikum auf der Bühne auf sich aufmerksam zu machen oder mit einfallsreichen und ausgefallenen Ständen die Vereinskasse aufstocken oder einfach mitmachen möchte, der kann sich anmelden: Gaudium GmbH & Co.KG, Frank Gehrke, Bismarckstraße 55, 47229 Duisburg, Tel. 0171/3300059, gaudium-veranstaltungen(at)t-online.de   mehr

Trikot-Versteigerung

Worldstars for Charity e.V." und die "Blütenstadt Leichlingen" stellen eine ganze Reihe von Trikots von internationalen und nationalen Mannschaften und Spielern für einen guten Zweck zur Versteigerung.
50 Prozent des erzielten Erlöses, den die Stadtverwaltung über eBay organisiert, gehen unmittelbar an die "Bürgerstiftung Leichlingen", 25 Prozent an "Leverkusen hilft krebskranken Kindern e.V." und 25 Prozent an den "Kalker Kindermittagstisch e.V."

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht


Die Stadt startet mit ihren organisatorischen Vorbereitungen für die Europawahl und die Kommunalwahlen am 25. Mai.
Bürgerinnen und Bürger, die sich für die ehrenamtliche Tätigkeit interessieren und mithelfen wollen, können sich mit der Leiterin des Wahlamtes, Telefon 02175/992 110, brigitte.gutendorf(at)leichlingen.de, in Verbindung setzen.

Aufgrund der Koppelung mit der Europawahl können allerdings nur Wahlberechtigte ab 18 Jahren für eine Tätigkeit im Wahlvorstand berufen werden. Jedes der 16 Leichlinger Wahllokale sowie weitere Briefwahllokale müssen mit einem Wahlvorsteher, Stellvertreter, Schriftführer sowie den Beisitzern besetzt werden. Als Anerkennung für ihren ehrenamtlichen Einsatz erhalten die Wahlhelferinnen und -helfer 50 Euro bei ganztägigem Einsatz im Wahllokal sowie 30,-- Euro bei einem Einsatz ab 13.00 Uhr in den Briefwahllokalen. Das Wahlamt öffnet seine Pforten für Briefwahlanträge ab dem 22. April 2014. Nähere Informationen rund um die Wahlen werden zeitnah auf der Homepage der Stadt Leichlingen www.leichlingen.de – Aktuelles veröffentlicht.

Geänderte Öffnungszeiten ab 1. April


Die letzte Bürgerbefragung hat es ans Tageslicht gebracht. Die Bürgerinnen und Bürger wünschten sich einheitliche Öffnungszeiten und die Verwaltung ist dieser Anregung nun nachgekommen.

Ab 1. April haben das Rathaus und die Verwaltungsnebenstelle Am Schulbusch 16
montags, mittwochs und freitags von 8.30 bis 12 Uhr
und
Montagnachmittag von 14 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Nur das Bürgerbüro, die Kfz-Zulassungsstelle und das Standesamt haben
montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8.30 bis 12 Uhr und
mittwochs – wegen des Markttages – von 7.30 bis 12 Uhr und
am Montagnachmittag von 14 bis 17.30 Uhr und
Donnerstagnachmittag (Ausnahme Standesamt) von 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet


Das Bürgerbüro in Witzhelden hat unverändert
dienstags von 14 bis 17.30 Uhr und
mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr geöffnet
.
Dringende Angelegenheiten können selbstverständlich auch weiterhin außerhalb der Öffnungszeiten - nach vorheriger Terminvereinbarung- erledigt werden.

Veranstaltungen / Kulturserver

Sie sind Veranstalter und möchten Ihre Veranstaltung in Leichlingen ankündigen?

Dann nutzen Sie den kostenfreien Online-Veranstaltungskalender „Kulturserver“.
Voraussetzung ist, dass es sich um eine öffentliche Veranstaltung in Leichlingen handelt. Klicken Sie zunächst auf die obrige Überschrift "Veranstaltungen/Kulturserver".
Wenn sich das Fenster öffnet, klicken Sie auf das Logo des „Kulturservers“. Nun können Sie sich jederzeit mit Ihren Benutzerdaten anmelden, um kostenlos eine Veranstaltung mit ausführlicher Beschreibung und Foto einzugeben. Die Veranstaltung wird zeitnah freigeschaltet. Für weitere Fragen und Informationen steht Ihnen das Büro Bürgermeister/Kultur, Telefon 02175/992 227, michael.voelker(at)leichlingen.de, zur Verfügung.

L 403 Langenfeld-Immigrath


Sanierung auf der Bergischen Landstraße wird fortgesetzt

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Niederrhein, setzt ab 3. März mit dem zweiten Bauabschnitt die Sanierung der L 403 (Bergische Landstraße) in Langenfeld fort.
Wie im ersten Abschnitt werden die Arbeiten auf der Bergischen Landstraße mit halbseitiger Sperrung und Einbahnregelung (Fahrtrichtung Leichlingen frei) ausgeführt.
Die Deckensanierung der östlichen Fahrbahnseite ab der „Schlenkhecke“ wird auf einer Länge von etwa 1.500 m bis hinter die Anschlussstelle Langenfeld-Immigrath durchgeführt.
Innerörtliche Umleitungen über städtische Straßen werden eingerichtet. Um größere Verkehrsbehinderungen zu vermeiden, werden die Verkehrsteilnehmer gebeten, den Baustellenbereich weiträumig zu umfahren. Die Arbeiten werden bis etwa Ende April abgeschlossen.

Das Frauenprogramm I. Halbjahr 2014 liegt aus


Das erste gemeinsame Veranstaltungsprogramm der beiden neuen Gleichstellungsbeauftragten, Bettina Kalski und Karne Herbig-Matthiesen, liegt aus.
Interessierte erwartet ein buntes Veranstaltungs-Angebot für das Frühjahr und den Sommer 2014 sowie informative Vorträge zu aktuellen Themen.

Frauenprogramm

Zahlen, Daten, Fakten


Wie groß ist Leichlingen? Wie viele Menschen leben hier? Wie sieht die Altersstruktur der Stadt aus? Wie viele Schulen und Kindergärten gibt es? Die Antworten auf diese und andere Fragen zum Standort Leichlingen hat das Büro Bürgermeister kurz und kompakt in einem aktuellen Flyer „Zahlen, Daten und Fakten zusammengestellt. Die Flyer liegen im Rathaus und seinen Verwaltungsnebenstellen zur kostenfreien Mitnahme bereit.

Bürgerbüro in Witzhelden ist in die Räumlichkeiten der Raiffeisenbank Rhein-Berg eG umgezogen


Ab sofort finden Witzheldenerinnen und Witzheldener den gewohnten Bürgerbüro-Service der Stadtverwaltung in den Räumen der Raiffeisenbank Rhein-Berg eG, Solinger Straße 8.
Der Leistungsumfang des Bürgerbüros wird wegen der technischen Voraussetzungen den gesamten Service hinsichtlich der Melde-, Pass- und Personalausweisangelegenheiten umfassen. Lediglich die Abwicklung von Kfz-Angelegenheiten, die eine direkte Anbindung an den Rheinisch-Bergischen Kreis erfordern, werden künftig nur noch im Rathaus in Leichlingen abgewickelt werden können.
Das Bürgerbüro in Witzhelden hat zu folgenden Zeiten geöffnet:
dienstags von 14 bis 17.30 Uhr und
mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr.
Darüber hinaus werden weitere mobile Angebote, z.B. in den örtlichen Alten- und Pflegeheimen geprüft.

!deenpool


In Zeiten leerer Kassen sind Ideen, Anregungen und Vorschläge aller gefragt.
Es geht nicht darum, was schlecht ist, sondern wie wir es verbessern können.


Wenn Sie Ideen haben, wo Ausgaben gesenkt oder ganz eingespart werden können oder sinnvolle Investitionen bzw. Vorhaben zu künftigen Einsparungen führen können, dann benötigen wir Ihre Mitarbeit.
Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönlichen Anregungen einfach und schnell mitzuteilen. Sie können sich somit aktiv an der Gestaltung und Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur beteiligen und Ihr Anliegen ganz leicht via Internet mitteilen. Die Ideen werden von der Stadtverwaltung auf Umsetzbarkeit und Wirkung auf den städtischen Haushalt geprüft.

mehr

Wer macht mit bei der Freiwilligen Feuerwehr Leichlingen?

„Sie sind zwischen 18 und 35 Jahre alt, körperlich fit, arbeiten gerne im Team und begeistern sich für den Umgang mit technischem Gerät? Dann bitten wir Sie, sich aktiv in unserer Feuerwehr zu engagieren und Teil unserer Einsatzabteilung zu werden“, so lautet das Schreiben einer groß angelegten Werbekampagne mit der Ronald Hillbrenner, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr, und Bürgermeister Ernst Müller ab sofort um Nachwuchs für die Freiwillige Feuerwehr Leichlingen werben.

Das Problem: Die Tagesverfügbarkeit der Aktiven nimmt ab. Viele Feuerwehrleute arbeiten nicht in Leichlingen und sind deshalb nicht kurzfristig alarmierbar.
Fest steht: Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Leichlingen existiert seit fast 200 Jahren zum Schutz der Bevölkerung bei Unglücksfällen wie Bränden, Verkehrsunfällen, Unwetterkatastrophen und ähnlichen Ereignissen, in denen Menschen und Tiere dringend Hilfe benötigen.
Zurzeit leisten über 150 Frauen und Männer ehrenamtlich und freiwillig Dienst bei der Feuerwehr Leichlingen, aufgeteilt in vier Löschzüge, verteilt über das ganze Stadtgebiet. „In einer Zeit von stetig wachsenden privaten und beruflichen Verpflichtungen bilden diese Bürgerinnen und Bürger eine Einheit, deren Funktionsfähigkeit für uns alle eine hohe Bedeutung darstellt“, schreiben Bürgermeister und Feuerwehrchef.

Wer sich für Leichlingen einsetzen und Mitglied bei der Feuerwehr Leichlingen werden möchte, kann sich direkt an den Leiter der Feuerwehr, Ronald Hillbrenner, 0152 / 23868841, wenden oder einen der nächsten Übungsdienste in einem der vier Leichlinger Löschzüge besuchen. Termine und weitere Informationen gibt es unter www.feuerwehr-leichlingen.de.

Wissen, was gespielt wird

Sie wollen wissen, was in Leichlingen gespielt wird? Hier erhalten Sie einen Einblick in den Überblick der städtischen Kulturveranstaltungen, die von September 2013 bis Juli 2014 auf Sie warten. Viel Spaß beim Studium. 

Städtischer Veranstaltungskalender 2013/14

Theater-, Opern-, Konzert- u. Museumsfahrten 

Für Kulturinteressierte, die gerne einen Blick über den Tellerrand werfen, setzt das städtische Büro Bürgermeister/Kultur seine „Kultouren“ in die Region fort.
Die Busse fahren ab Witzhelden (Hotel „Zur Post“) und ab Busbahnhof Leichlingen. Die Teilnahme an den Fahrten ist nur nach vorheriger Anmeldung – Telefon 02175/992 227 - michael.voelker(at)leichlingen.de möglich.

Ehrenamtskarte NRW in Leichlingen


Leichlingen sagt „Danke" für das Ehrenamt:
Ehrenamtskarte kann ab sofort im Rathaus beantragt werden

Der Fahrer im Bürgerbusverein Leichlingen, die Helferin in der Leichlinger Tafel, die junge Aktive im sozialen Dienst oder Rettungswesen, die „stillen Helfer" im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit oder die Frauen und Männer, die sich um alte Mitbürgerinnen und Mitbürger im Altenheim oder Zuhause kümmern - tagtäglich engagieren sich viele Menschen in Leichlingen freiwillig und unentgeltlich für andere. Für sie ist es selbstverständlich, sich Zeit zu nehmen, um anderen Menschen zu helfen - weil es „Ehrensache" ist. “Ehrenamtlich Tätige gewährleisten mit ihrer Arbeit nicht nur das Funktionieren, sondern auch die Lebensqualität unserer Gesellschaft. Solch bürgerschaftliches Engagement macht Leichlingen, macht unsere Gesellschaft menschlicher. Es spricht für uns, dass mitmenschliches Handeln in der Blütenstadt nach wie vor hoch im Kurs steht und viele Bürgerinnen und Bürger Verantwortung für ihr Umfeld übernehmen.“, meint Bürgermeister Ernst Müller. 
Am 1. Februar 2011 hat die Stadt Leichlingen die Ehrenamtskarte NRW eingeführt.

mehr

"Wilder" Plakatierung einen Riegel vorschieben


Die Stadt Leichlingen will der „wilden“ Plakatwerbung einen Riegel vorschieben und so Schritt für Schritt dafür sorgen, dass die Attraktivität des Stadtbildes gesteigert wird.
Ziel ist es, die Werbeanlagen auf öffentlichen Flächen im Stadtgebiet konzeptionell neu aufzustellen. Ein neues Werbekonzept ist bereits erstellt; eine Gestaltungssatzung und Sondernutzungssatzung in Arbeit. Die Standorte, wo Plakate aufgehängt werden dürfen, sind mit den Straßenbaulastträgern (Straßen NRW und Kreis) sowie dem Energieversorger abgestimmt und vorgegeben.
Aus diesem Grund hat sich auch der Bauhof in den letzten Tagen an die Arbeit gemacht, Plakatwerbung, die nicht zuvor bei der Stadtverwaltung angemeldet und genehmigt worden ist, zu entfernen und auf dem städtischen Bauhof zu lagern.
Denn für das Plakatieren braucht man eine Genehmigung. Es ist frühzeitig ein schriftlicher Antrag mit Aussagen zu Ort, Zeitdauer der geplanten Aktionen sowie Flächenbedarf zu stellen. Die Plakate dürfen frühestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn angebracht werden und sind spätestens am zweiten Werktag nach der Veranstaltung - einschließlich aller Befestigungsmittel und ohne Beschädigung der Laternenmaste - zu entfernen. Zuständig für die Vergabe der Werbeflächen und das Erteilen der Genehmigungen ist das Tiefbauamt, Telefon 02175/992 345, mailto:wolf-peter.roehrig(at)leichlingen.de

mehr

Stadtarchiv sammelt alte Unterlagen von anno dazumal


Das Stadtarchiv Leichlingen sammelt und sichert seit mehr als vier Jahrzehnten historisch wertvolle Dokumente und Artefakte der Stadt Leichlingen und seiner Bürgerinnen und Bürger.
Etliche Personen und Vereine haben dem Archiv bereits eigene Materialien oder die ihrer Eltern- oder Großeltern-Generation anvertraut, da das Archiv es für kommende Generationen fachmännisch erschließt, konserviert und langfristig sichert.

Wer – als Einzelperson oder als Verein – vor der Frage steht, welche Unterlagen und Materialsammlungen für das Stadtarchiv von Interesse sind, kann sich mit Stadtarchivar Thorsten Schulz-Walden, Telefon 02175/992 385, stadtarchiv(at)leichlingen.de, in Verbindung setzen.
Häufig sind auch unscheinbare Materialien von Wert: Zeugnisse, die die Alltags- und Stadtgeschichte Leichlingens belegen wie Foto- und Filmmaterial, Schriftverkehr, Gegenstände, Plakate oder Transparente sowie Presseberichte, Manuskripte oder einfache Notizen stellen wichtige zeithistorische Quellen dar. Gerne übernimmt das Archiv auch Bücher und Zeitschriften in die städtische Archivbibliothek.
Wer sein Archiv-Material dem Stadtarchiv anvertraut, erhält einen Vertrag, der detailliert alle Vorgaben für die weitere Archivierung und Benutzung der Unterlagen enthält. Als Grundlage dienen die Archivgesetze des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen. Damit haben die Eigentümer die Gewähr, dass mit ihren Materialien dauerhaft sorgfältig und verantwortungsbewusst verfahren wird und sie für die Nachwelt erhalten bleiben.