Auswahl des Grundstücks


Grundstücksmarkt
Die Beschaffung eines geeigneten Baugrundstücks erfolgt normalerweise auf dem freien Markt über Zeitungsannoncen, Immobilienmakler, über Bauträger oder Immobilienabteilungen der Geldinstitute, sowie bei städtischen Grundstücken beim Liegenschaftsamt der Stadt Leichlingen.
Ansprechpartner ist
Herr Vieth, Tel. 02175 / 992 162, Mail
Grundstücksmanagement der Stadt Leichlingen
Am Schulbusch 16
42799 Leichlingen.

Eine weitere Möglichkeit besteht in der persönlichen Einsichtnahme örtlicher Bebauungspläne beim Amt für Bauordnung und Planung der Stadt Leichlingen, Am Schulbusch 16, 42799 Leichlingen.
Vom Verkaufswillen der Grundstückseigentümer und der Bebaubarkeit des Grundstücks hängt dann Ihr Erfolg ab.

Voraussetzungen für eine Bebaubarkeit
Grundstücksbesitzer und –käufer sollten sich zunächst beim Bauordnungsamt der Stadt Leichlingen erkundigen, ob das Grundstück nach den planungsrechtlichen Zulässigkeitsvoraussetzungen tatsächlich ein Baugrundstück ist und wie es bebaut werden kann. Ein Grundstück ist bebaubar, wenn das Vorhaben den Festsetzungen des rechtsverbindlichen Bebauungsplanes nicht widerspricht (§ 30 BauGB - Baugesetzbuch)

oder
innerhalb eines im Zusammenhang bebauten Ortsteils liegt, sich in die Eigenart der näheren Umgebung einfügt, das Ortsbild nicht beeinträchtigt und die Erschließung gesichert ist, (§ 34 BauGB – Baugesetzbuch -)

oder
es im Außenbereich liegt und entweder einem land- oder forstwirtschaftlichen Betrieb oder anderen privilegierten Zwecken dient oder aber als sog. „sonstiges“ Vorhaben öffentliche Belange nicht beeinträchtigt.
Die Beurteilung der öffentlichen Belange ist im Baugesetzbuch katalogisiert und liegt nicht im Ermessen der Behörde. (§ 35 BauGB – Baugesetzbuch-)

Erschließung
Ohne ausreichende benutzbare Erschließungsanlagen, die die Gebäude an den öffentlichen Straßenverkehr, an Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsanlagen anschließen, ist ein Baugrundstück nicht bebaubar.
Ein Rechtsanspruch des Grundstückseigentümers auf Herstellung der Erschließung besteht nicht.
Zu Fragen der verkehrlichen Erschließung können Sie sich an die Untere Straßenverkehrsbehörde der Stadt Leichlingen , Am Büscherhof 1, Telefon 02175 / 992 342, wenden.
Informationen zur abwassertechnischen Erschließung gibt der Städtische Abwasserbetrieb, Am Schulbusch 16, Tel. 02175 / 992 243
Zur verbindlichen Klärung, ob ein Grundstück bebaubar ist, empfiehlt es sich , eine Bauberatung in Anspruch zu nehmen. Kann hier noch nicht abschließend alles geklärt werden, empfiehlt es sich, eine Bauvoranfrage zu stellen. Die Bauvoranfrage ist sozusagen ein Teilstück einer Baugenehmigung in der in der Regel das Planungsrecht beurteilt wird. Es können aber auch weitere Fragen gestellt werden, die dann im Rahmen dieser Anfrage beantwortet werden. Zuständig für die Bauvoranfragen wie auch für die Baugenehmigungen sind die zuständigen Bezirkssachbearbeiter im Amt für Bauordnung und Planung der Stadt Leichlingen, Am Schulbusch 16, 42799 Leichlingen. Zuständig sind hier Frau Lock, Tel. 02175 / 992 179 und Frau Fischer, Tel. 02175 / 992 168
Eine Bauvoranfrage ist mit relativ geringem finanziellen und planerischen Aufwand zu stellen. Die Gebühr wird bei einer Realisierung des Vorhabens teilweise angerechnet; bei einer negativen Entscheidung spart der Bauherr Geld für unnötige Planungen.