News-Detailansicht

Jetzt Fördermittel für ehrenamtliche Aktivitäten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie anfordern

|   Pressemitteilungen

Ehrenamtliche Initiativen, Vereine und Freiwilligenagenturen können ab sofort Fördermittel für die Bewältigung der Folgen der Corona-Krise beantragen. Das Ende der Corona-Pandemie ist zwar noch nicht absehbar, dass die Bewältigung insbesondere des Lock-Downs aber bisher so gut verlaufen ist, ist neben der Disziplin der Bürgerinnen und Bürger dem ehrenamtlichen Engagement in der Stadt zu verdanken.

Um ehrenamtliche Aktivitäten zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise jetzt auch finanziell zu unterstützen, hat das Land NRW über eine Millionen Euro bereitgestellt, die über die Kreise und Kommunen weiterverteilt werden. Rund 2.000 Euro stehen der Stadt Leichlingen jetzt zur Verfügung.

Das Geld ist dafür gedacht, Kosten im Rahmen von Hilfsaktionen insbesondere für Seniorinnen und Senioren, Erkrankte oder in Quarantäne befindliche Menschen zu decken.
 

Freiwilligenagenturen, Nachbarschaftsinitiativen und Vereine, die im Rahmen der Corona-Pandemie Hilfsleistungen erbringen bzw. erbracht haben, können ab sofort ihre in den letzten Monaten entstandenen oder auch künftig absehbaren Kosten im Büro Bürgermeister anmelden. Nach den Richtlinien des Landes werden zum Beispiel Aufwendungen für

-           Materialien zum Nähen von Behelfsmasken,

-           die Anschaffung von Schutzkleidung,

-           die Erstattung von Fahrtkosten oder auch

-           Ausgaben für Öffentlichkeitsarbeit

erstattet. Entscheidend ist dabei, dass die Kosten im direktem Zusammenhang mit der Bewältigung der Corona-Krise entstanden sind. Anträge können nur von rechtsfähigen Initiativen, nicht von Privatpersonen gestellt werden. Ein Anspruch auf Bewilligung besteht nicht.

 

Anträge inklusive Rechnungen bzw. Nachweisen für die Aufwendungen können bis zum 31. Oktober  an das Büro Bürgermeister rebecca.hermann(at)leichlingen.de, Telefon 02175/992-105, gerichtet werden.
Sollten Anträge in einer Höhe eingehen, die die zur Verfügung stehende Fördersumme übersteigt, wird gemäß der Zielsetzung einer gleichmäßigen und gerechten Verteilung entschieden.


Bitte lesen Sie sich vor der Antragstellung die FAQs zur Unterstützung ehrenamtlicher Aktivitäten zur Bewältigung der Corona-Krise in Nordrhein-Westfalen durch. Das Antragsformular kann hier heruntergeladen werden.

Suche starten