Anliegen von A - Z

Beglaubigungen von Schriftstücken und Unterschriften

Bitte bringen Sie die Originalunterlagen und Kopien mit.

Eine Kopie darf nicht beglaubigt werden, wenn der ursprüngliche Zusammenhang eines Schriftstückes, das aus mehreren Blättern besteht, nicht erkennbar ist.

Von einem Standesamt ausgestellte Urkunden können nicht vom Bürgerbüro beglaubigt werden.

Zum Thema Beglaubigungen, Legalisation, Apostille,  Beschaffung von Urkunden für oder aus dem Ausland informieren Sie sich bitte auf den Seiten des Auswärtigen Amtes, der Bezirksregierung Köln und des Bundesverwaltungsamtes.

Die Gebühr beträgt 4,20 Euro pro Seite des Originals.

Die Gebühr für Unterschriftsbeglaubigungen beträgt 2,50 Euro