Kulturcafé

Freuen können sich schon jetzt alle, die gutes Kabarett und beißende Satire mit jeder Menge Humor mögen. Das Kulturcafé im präsentiert sechs neue anspruchsvolle Auftritte.

Der Vorverkauf für diese Veranstaltung und der Abonnements startet am Samstag, 8. September, ab 9.30 Uhr im Café Am Stadtpark, Neukirchener Straße 8.
Der Abonnementpreis beträgt 120,- Euro/Person für sechs Veranstaltungen.
Die Einzelkarte kostet 20 Euro. 

"No Lobby ist perfect!" - Anny Hartmann (Ausverkauft)


Foto: Wolfgang Michel

Donnerstag, 14. März 2019, 20 Uhr

Als Diplom Volkswirtin durchblickt Anny Hartmann wirtschaftliche
und politische Winkelzüge, die sie dem Publikum amüsant,
schnell, bissig und leicht nachvollziehbar aufbereitet. Oder wie es
eine Zuschauerin formulierte: „Sie haben uns das erklärt, als ob wir
Vierjährige wären, ohne dass wir uns dabei wie Vierjährige gefühlt
haben.“ Wer Anny Hartmann live sieht, kann sich ein paar Semester
VWL-Studium ersparen. Anny Hartmann regt mit ihren Beiträgen
zum Nachdenken an und dennoch gibt es viel zu lachen. So muss
Kabarett sein – so versteht sich Unterhaltung. Für „NoLobby is
perfect“ wurde Anny Hartmann mit dem Thüringer Kleinkunstpreis
2018 ausgezeichnet.

https://www.annyhartmann.de/

Eintritt: 20,- €,
Vorverkauf ab Donnerstag, 21.02.2019, 9.30 Uhr
im Café Am Stadtpark, Neukirchener Straße 8

Netenjakob spielt, singt und liest Netenjakob - Moritz Netenjakob (Ausverkauft)


Foto: Britta Schüßler

Donnerstag, 21. Februar 2019, 20 Uhr

Seit 25 Jahren schreibt Bestseller-Autor und Grimme-Preisträger
Moritz Netenjakob sarkasti sche Texte. Jetzt präsenti ert er zum
ersten Mal die Highlights: Wenn ein Fußballreporter „Hänsel und
Gretel“ erzählt und Reiner Calmund zum Kunstexperten wird, dann
ist das Zwerchfellerschütt erung auf höchstem Niveau.
Wenn RTL sich dem Thema Anti faschismus widmet und deutsche
Atheisten gemeinsam mit Türken Weihnachten feiern, wird daraus
feinste Gesellschaft ssati re. Und wenn Udo Lindenberg mit Klaus
Kinski in einer fi kti ven WG lebt, dann vereinen sich Humor und
Wahnsinn.
Soloprogramm?
Eigentlich nicht. Netenjakob steht ein
grandioses Ensemble verschiedenster Rollen und Sti mmen zur
Verfügung.

https://www.moritz-netenjakob.de/

Eintritt: 20,- €
Vorverkauf ab Donnerstag, 17.01.2019, 9:30 Uhr im Café Am Stadtpark,
Neukirchener Straße 8

"Dazwischen"- Lucy van Kuhl


Donnerstag, 18. Oktober, 20 Uhr 

Wir sind oft dazwischen. Pasta oder Pizza? Samsung oder Apple? Welchen Handy-Vertrag bei den vielen Angeboten? Bleibe ich bei meinem Partner oder will ich etwas Neues?
Als Sklaven unserer Zeit hetzen wir von Termin zu Termin, schieben manchmal Menschen und Hamburger einfach so dazwischen. Arbeite ich noch oder lebe ich schon?
Lucy van Kuhl zeigt in ihrem neuen Programm, dass der "Dazwischen"-Zustand etwas Aufregendes hat. Schließlich befinden wir uns alle im "Dazwischen" zwischen Geburt und      Tod, das man Leben nennt. Wie schlimm ist es, mal eine zeitlang auf zwei halben Stühlen      sitzen?
Es geht auch nicht immer um ein Entweder-Oder, sondern auch mal um ein Sowohl als Auch.     
Wir sind alle Persönlichkeiten mit vielen Facetten, keiner hat nur eine.
Auf ihre humorvoll-nachdenkliche Art erzählt und besingt Lucy van Kuhl Situationen aus dem Leben.

https://www.corinna-fuhrmann.de/

Eintritt: 20,- €
Vorverkauf ab Samstag, 8.09.2018, 9.30 Uhr im Café Am Stadtpark, Neukirchener Str. 8

"Wo pin ich" - Anka Zink (ausverkauft)


Donnerstag, 15. November, 20 Uhr

„Wo pin ich“ ist der zweite Wurf von Anka Zink zum Thema Mensch und moderne Medien. Überwogen im ersten Teil Neugier und Begeisterung, so ist das Thema jetzt die Faszination des Möglichen.
Die Zukunft hat begonnen und zwar mit einer Lüge: Ja, ich habe die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen. Lüge eins! Und verstanden. Lüge zwei!

Der moderne Mensch hat zwei gesellschaftliche Verpflichtungen:
1. Du sollst konsumieren.
2. Du sollst Daten liefern. Am besten online! Das kann kompliziert werden: Wie hieß noch mal mein Password?  Wo muss ich das Häkchen setzen? Wo den Pin eingeben? Habe ich überhaupt schon gepinnt oder gerade gepennt?

Unser Gehirn haben wir in unser Smartphone outgesourct. Selbst Denken wird zur Glückssache.
Wir daten online und pflegen unser virtuelles „Ich“, bis wir zu uns selber „Sie“ sagen.

Vom Fax bis zum Fingerabdruck-Pin: Anka Zinks Streetview auf das normal verkabelte Leben im 21.Jahrhundert funktioniert ganz oldschool: Mit dem Wort, das die Dinge auf den Punkt bringt und den Lachmuskeln keine Pause gönnt.

http://www.ankazink.de/

Eintritt: 20 €
Vorverkauf ab Donnerstag, 18.10.2018, 9: 30 Uhr im Café Am Stadtpark,
Neukirchener Straße 8

"echt jetzt" - HG. Butzko


Foto:Peter Knaup

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 20 Uhr

HG. Butzko hangelt sich in seinem neuen Kabarettsolo getreu dem Motto: „logisch statt ideologisch“ vor allem an der Frage entlang, was sich in den letzten 20 Jahren, seit seinem 1. Auftritt im August 1997, geändert hat, und was nicht, welche Entwicklung zu begrüßen ist, und warum nur diese, und warum man alle anderen getrost in die Tonne kloppen kann.  Wie immer bietet auch „echt jetzt“ eine brüllend komische und bisweilen besinnliche Mischung aus schonungsloser Zeitanalyse, Infotainment, schnoddrigen Gags, Frontalunterricht und pointierter Nachdenklichkeit, mit der Butzko einen ganz eigenen, preisgekrönten Stil entwickelt hat, und dabei die großen Zusammenhänge so beleuchtet, als würden sie „umme Ecke“ stattfinden. Georg Schramm sagte mal zu Butzko: „Ich kann gehen, wenn Sie so bleiben.“ Seitdem fragt Butzko sich: Was muss ich also ändern, damit er wieder kommt?“

 

http://www.hgbutzko.de/

Eintritt: 20 €
Vorverkauf ab Donnerstag, 15.11.2018, 9: 30 Uhr 
im Café Am Stadtpark, Neukirchener Straße 8