Miet- und Genossenschaftswohnungen können im Zweiten Förderungsweg mit Aufwendungsdarlehen und Baudarlehen gefördert werden. Auch hier ist die Höhe der Darlehen von der Größe der Wohnungen abhängig.

Die Höchstdurchschnittsmiete im Zweiten Förderungsweg beträgt 5,37 Euroje Quadratmeter Wohnfläche monatlich. Die mit Mitteln aus dem Zweiten Förderungsweg gebauten Wohnungen sind für Mieter gedacht, deren Verdienst die Einkommensgrenze des sozialen Wohnungsbaus um nicht mehr als 40 bzw. 60 % übersteigt.