Teilbaugenehmigung (§ 76 BauO NRW)


Vor der Zustellung der Baugenehmigung darf mit den Bauarbeiten, einschließlich des Baugrubenaushubs, nicht begonnen werden. Nur unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich, auf schriftlichen Antrag für Teile des Bauvorhabens eine „Teilbaugenehmigung“ zu erhalten.

Dies setzt voraus, dass dem Bauordnungsamt ein kompletter Bauantrag vorliegt, der den öffentlich-rechtlichen Vorschriften entspricht und die gesamte Baumaßnahme bauplanungs- und bauordnungsrechtlich bereits durch das Bauordnungsamt geprüft worden ist.
Damit können Bauarbeiten für die Baugrube, für einzelne Bau-
teile oder –abschnitte schon vor Erteilung der Baugenehmigung schriftlich gestattet werden. Die Teilbaugenehmigung berechtigt nur zur Ausführung des festgelegten Teilbereichs.