Sozialamt


Kindersitzgruppe im Sozialamt
Kindersitzgruppe im Sozialamt

Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt, die vorübergehend oder auf längere Zeit nicht in der Lage sind, ihren Lebensunterhalt aus eigenen Kräften zu finanzieren, gewährt die Stadt Sozialhilfe. Wer also in Not ist und über kein oder nur sehr wenig Geld verfügt, sollte sich ans Sozialamt wenden. Ob und wem wie viel Geld zusteht, wird hier ermittelt. Längere Zeit Arbeitslose, alleinerziehende Mütter mit Kindern, die von ihren Partnern verlassen wurden, aber auch ältere Mitbürger mit einer zu kleinen Rente, die in einem Altenheim leben und die Kosten nicht komplett aufbringen können, sind einige Beispiele, in denen das Sozialamt unterstützend eingreifen muss. Hier hilft die Allgemeinheit dem finanziell Schwächeren.