Regina Evertz


Sie malt, seit sie denken kann. Kräftige Farben und die Kraft der Farben bewirken bisweilen einen regelrechten  „Farbrausch“.
Um die Kenntnisse der verschiedenen Techniken und Materialien , sowie die kunsthistorischen Hintergründe kennen zu lernen, arbeitete sie 6 Jahre bei fünf verschiedenen Künstlern. Darüber hinaus besuchte sie zahlreiche Seminare und Workshops in Landschafts-, Akt-, Porträtmalerei und Bildhauerei.
Seit 2003 beteiligt sie sich  an div. Ausstellungen.
Ab 2004 Teilnahme an der jurierten Jahresausstellung, Leichlinger Künstler.
Ein Mal jährlich macht  sie  eine Ausstellung im eigenen Garten „Kunst in der Natur“, mit offenem Atelier.
Jährliche Teilnahme an der Schaufenstergalerie Leichlingen.
2006 Mitbegründer der Kunstwerkstatt „Freiheit im Schlachthaus“, Leichlingen-Witzhelden
Teilnahme an öffentlichen Mitmachaktionen , z.B. Landesgartenschau Leverkusen, 
1-wöchige Leitung der Projektgruppe und Gestaltung  einer Schulhofmauer
„Kinder dieser Welt“ Grundschule Witzhelden, Leichlinger Kindersommer,  Mitmachaktion im Stadtpark Leichlingen ,
825-Jahrfeier Witzhelden  und beim Handwerkermarkt Leichlingen.
Künstlerische Konzepte, z.B. eines historischen Gasthauses.
Idee, Ausführung und Beteiligung der 1. Leichlinger Kunstauktion „Kunst macht Schule“,  und die mehrmalige Teilnahme im Skulpturenpark „SinnesWald“, in Leichlingen gehören seit ein paar Jahren zu ihrem Betätigungsfeld
Bodypainting in der Schwangerschaft und die Bemalung und Gestaltung eines Sarges gehören ebenso zu ihren individuellen Ideen.
2010 Mitbegründer der Leichlinger Künstlergruppe „Unsere Art“ und Teilnahme an der
1. gemeinsamen Ausstellung  in der alten Spinnerei, im SinnesWald  Leichlingen, im Murbachtal.
Im Okt. 2010 beteiligt sie sich mit der Leverkusener Künstlergruppe „Trocken- lieblich-bunt“, an der „Leverkusener Kunstnacht“, im Imbacher Weinlädchen , in Bergisch Neukirchen.  

2010 Gestaltung der offiziellen Leichlinger Weihnachts- und Neujahrskarte

Ihr  Motto: „Ideen wachsen lassen“