"Männer brauchen Grenzen"- Tina Teubner


Foto:Jens Schneider

Donnerstag, 19. Oktober, 20 Uhr (AUSVERKAUFT)


„Was mich wirklich mal interessieren würde: Ob es eigentlich juristisch möglich ist, auch

als Außenstehender für fremde Paare die Scheidung einzureichen. Einfach damit man das Elend nicht mehr sehen muss.“

Tina Teubner, begnadete Komikerin, überirdische Musikerin, Kernkompetenz

auf dem Gebiet des autoritären Liebesliedes, lebt in Köln als alleinerziehende Ehefrau. Gereift durch zahllose Ehejahre weiß sie, dass nur eine entschiedene Hand zum Glück führt: Warum soll das, was für die Kinder gut ist, nicht auch für den Mann gut sein?

Am Klavier:Ben Süverkrüp, der sich vorgenommen hat, als Ein-Mann-Kapelle die
Berliner Philharmoniker in den Schatten zu stellen.

http://www.tinateubner.de/ 

Eintritt: 20,- €,


Vorverkauf ab Samstag, 16.09.2017, 9.30 Uhr im Café Am Stadtpark, Neukirchener Str. 8

"Artgerechte Spaltung" - Michael Feindler


Donnerstag, 23. November, 20 Uhr


Michael Feindler ist nicht laut.
Ihn als leise zu bezeichnen, wäre aber ebenso falsch. Dafür hallt das, was er auf der Bühne sagt, zu lange nach. Seit Jahren hält der Lyriker unter den Kabarettisten hartnäckig an der Behauptung fest, man dürfe dem Publikum ruhig etwas mehr zutrauen – in Hinblick auf Denkleistung, Schmerzgrenze und Empfindsamkeit. Die Sprache ist seine Waffe, die Gesellschaft der Schleifstein, an der er sie schärft. Reime und Rhythmen sind dabei kein Selbstzweck, sondern bilden den Teppich, auf dem man über alles stolpert, was darunter gekehrt wurde.
In seinem neuen Bühnenprogramm setzt sich Michael Feindler auf den Boden zwischen alle Stühle und testet, wie bequem es dort ist. (Frei nach dem Motto „Bevor wir Gräben zuschütten, sollten wir sie durchwandern“, betrachtet er allerhand Abgründe, die sich zwischen Menschen auftun.) Am Ende steht die Erkenntnis: Es kann uns nicht egal sein, ob eine Medaille zwei Seiten hat – selbst dann nicht, wenn wir nur die glänzende sehen

http://michael-feindler.de/ 

Eintritt: 20,- €,
Vorverkauf ab Donnerstag, 19.10.2017, 9.30 Uhr
im Café Am Stadtpark, Neukirchener Straße 8

"Hauptsache, es knallt"- Robert Gries


Foto: Jochen Manz

Donnerstag, 14. Dezember, 20 Uhr

Ob in Politik, Wirtschaft oder Medien, ob Putin, Trump oder Seehofer, ob in Syrien, Sachsen oder in der Stammkneipe - überall lautet das Motto: Hauptsache, es knallt! Und wie! Im neuen Programm des Kölner Kabarettisten Robert Griess wird scharf geschossen: mit Pointen, Gags und aberwitzigen Szenen. Die "schnellste und frechste Klappe von Köln" (Kölner Stadt-Anzeiger) "zielt, schießt und trifft immer ins Schwarze"(Bonner Rundschau).
Robert Griess zieht wirklich alles durch den Kakao - aber der ist
garantiert fair getradet und nachhaltig angebaut.
Das Publikum kann sich endlich über all jene Themen amüsieren, die sonst nur schlechte Laune machen.

http://www.robertgriess.de/ 

Eintritt: 20,- €
Vorverkauf ab Donnerstag, 23.11.2017, 9:30 Uhr im Café Am Stadtpark,
Neukirchener Straße 18

"Rüden haben kurze Beine" - Tim Boltz & Corinna Fuhrmann


Foto: Angela Kropp

Donnerstag, 18. Januar 2018, 20 Uhr

In dieser neuartigen und irrwitzigen Leseshow unternimmt Literatur-Comedian Tim Boltz einen gelesenen Erklärungsversuch, warum Männer schlechte Lügner sind und Frauen daran Schuld haben. Neben urkomischen Passagen aus seinen Bestseller-Romanen liest er eigens für dieses Programm neu geschriebene Texte und Gedichte auf seine unnachahmlich humorige Weise. Tim Boltz schlüpft dabei stimmlich und schauspielerisch in die skurrilsten Charaktere und spricht schonungslos das aus, was wir alle kennen und doch nie zugeben wollen. Abgerundet wird die Leseshow durch Corinna Fuhrmann, die die Textpassagen am Klavier begleitet und interpretiert

„Ein Meister der scharfen Zunge, dessen "... dessen Satiren und Geschichten zu den Raritäten des deutschsprachigen Kabaretts zählen. Der Meister des satirischen Wortes wusste sein Publikum zu verzaubern." (Bad Vilbeler Neue Presse)nd Ges
http://derboltz.de

 

Eintritt: 20,- €
Vorverkauf ab Donnerstag, 14.12..2017, 9:30 Uhr
im Café Am Stadtpark, Neukirchener Straße 8

"Halt die Klappe- Wir müssen reden"! - Frederik Hormuth


HDK Pressefoto

Donnerstag, 22. Februar 2018, 20 Uhr 

Manche meinen, Impfungen machen krank und Horst Seehofer macht einen guten Job. Hormuth meint, es ist eher andersrum. Draußen im Land tobt der Meinungskampf zwischen Abendlandrettern, Morgenmuffeln, Veganern, Bio-Burgern, Helikopter-Eltern und Burnout-Opfern. Die, und noch mehr, packt Hormuth verbal am Schlafittchen und schüttelt sie durch, bis man über sie lachen kann. Er serviert überraschende Wahrheiten als knackige Pointen in den Geschmacksrichtungen „bitter“ und „süßsauer“.

Hormuth erzählt, was all das mit Mammuts zu tun hat und mit David Copperfield. Außerdem klärt er die Frage, warum Leute wählen dürfen, die schon lange nicht mehr Auto fahren dürfen. Und warum ein Bodyguard vorm Wahllokal keine Lösung ist.
Hormuth serviert seine Pointen so trocken und deftig, dass sie einschlagen wie Abrissbirnen.“ Schwetzinger Zeitung,
http://frederic-hormuth.de/ 

Eintritt: 20,- €
Vorverkauf ab Donnerstag, 18.01.2018, 9:30 Uhr im Café Am Stadtpark,
Neukirchener Straße 8

"Probleme sind auch keine Lösung" - Vera Deckers


Donnerstag, 15. März 2018, 20 Uhr

Die aus bekannten Fernsehformaten wie Nightwash, Quatsch Comedy Club
oder Ottis Schlachthof bekannte Kabarettistin Vera Deckers nimmt ein Thema ins Visier, das uns alle angeht: Kommunikation!
Die verbale Welt, in der wir uns bewegen, ist schließlich gespickt mit Stolperfallen, Fettnäpfchen und brennenden Fragen.

Die gelernte Diplom-Psychologin Deckers gräbt tief und entlarvt die Unterschiede im Sprachverhalten von Mann und Frau. Sie liefert Klartext zu Rollenbildern, Geschlechterklischees, Schönheitswahn – und ledert erfrischend ab über durchgeknallte Promimütter, tranige Verkäufer und
bildungsferne Jugendliche

http://www.vera-deckers.de 

Eintritt: 20,- €, Vorverkauf ab Donnerstag, 22.02.2018, 9.30 Uhrim Café Am Stadtpark, Neukirchener Straße 8