Kultur im Schloss (KiS) 2017/18 lädt ein!


Kartenvorverkauf ab sofort im Foyer des Rathauses

Bereits zum 10. Mal lädt Kultur im Schloss (KiS), die vom Büro Bürgermeister, der Leichlingen Stiftung der Kreissparkasse Köln und Schloss Eicherhof  oHG ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe, ab November wieder mit seinem ausgefallenen Programm zur abwechslungsreichen Unterhaltung in der Winterzeit ein.

„Klein, aber fein“, lautet das Motto der Veranstaltungsreihe, das den Gästen aus nah und fern den kulturellen Genuss ermöglicht, namhafte Musiker, Schauspieler und Autoren, aber auch weniger bekannte Künstlerinnen und Künstler im Schloss hautnah erleben zu können.
Lassen Sie sich zu einem etwas anderen Konzert-, Lese- oder Schauspiel-Abend im reizvollen Ambiente von Schloss Eicherhof entführen! Und wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, wird vielleicht beim Karikaturen-Abend Anfang Dezember fündig.
Freuen Sie sich auf sechs intelligent-unterhaltsame Abende bei der Jubiläums-Staffel von Kultur im Schloss.

Sie sind herzlich eingeladen!

Anfahrtsskizze

Chanson-Abend mit Tim Fischer - "Absolut!"


Tim Fischer Foto: © Jim Rakete

und Rainer Bielfeldt am Flügel

Sonntag, 5. November 2017; 19.30 Uhr

Tim Fischer ist in seinem neuen Programm vollkommen bei sich angekommen. Er ist schrille Diva und dünnhäutiger Chansonnier par excellence, der mit jedem Lied ein kleines Theaterstück inszeniert und dabei etwas von sich selbst preisgibt.
Gemeinsam mit dem Pianisten und Komponisten Rainer Bielfeldt präsentiert sich Tim Fischer wieder einmal absolut neu. Da stehen zukünftige Klassiker hemmungslos neben alten und ganz alten Liedern. Vollmundig serviert er dem interessierten Publikum „Gehaltvollhochgeistiges“ und berauscht mit Chansons, die es absolut in sich haben, u.a. von Edith Jeske, Sebastian Krämer, Pigor, Jacques Brel und Rainer Bielfeldt.

Eintritt: 25 Euro
Kartenvorverkauf: ab Montag, 28. August 2017
an der Information im Rathaus, Am Büscherhof 1

SLIXS - A-Cappella-Sextett


Fotos: © Marianne Menke
SLIXS Foto: © Hagen Wolf

Sonntag, 3. Dezember 2017; 19.30 Uhr

"SILENT"

Katharina Debus, Michael Eimann, Gregorio D’Clouet Hernández, Karsten Müller, Thomas Piontek und Konrad Zeiner vom A-Cappella-Sextett „SLIXS“ sind wahre Stimmwunder.
Sie schaffen es mühelos, auch ohne Instrumente die ausverkauften Säle zum Kochen zu bringen. Das international gefragte Vokalensemble SLIXS macht seit Jahren mit stimmlicher Vielseitigkeit und Spielfreude, mit musikalischer Neugier, Kreativität und Ausdruckskraft von sich reden. Ihr waghalsiger Stilmix aus Jazz, Pop, Klassik und Weltmusik hat u.a. zu einer Zusammenarbeit und erfolgreichen Tournee mit Bobby McFerrin geführt.

Mit ihrem Programm „Silent“ werden die Slixs an diesem Abend unter anderem ausgewählte Werke von Bach, eigene Vertonungen von Shakespeare Sonetten und weitere eigens komponierte oder selbst arrangierte Stücke auf ebenso tiefgründige wie unterhaltsame Weise zum Klingen bringen und im Schloss die besinnliche Vorweihnachtszeit einläuten.

Eintritt: 22 Euro
Kartenvorverkauf: ab Montag, 28. August 2017
im Rathausfoyer, Am Büscherhof 1

Karikaturen; Peter Gaymann zeichnet live


Peter Gaymann Foto: © Viktoria Steinbiss-Gaymann

Sonntag, 10. Dezember, 19.30 Uhr

Cartoonist Peter Gaymann spricht über seine Arbeit, Humor u. Karikaturen und greift zu Stift und Feder 
 

Die liebenswert menschlichen Hühnercartoons sind das Markenzeichen des Zeichners und Cartoonisten Peter Gaymann, die ihn weit über die Landesgrenzen hinweg bekannt gemacht haben.

Bei diesem KiS-Special können die Gäste ab 18.30 Uhr eine Vielzahl von Kunstdrucken, Postern, Büchern und Postkarten sehen und nach Wunsch kaufen. Ein vortrefflicher Termin, um das ein oder andere ausgefallene Weihnachtsgeschenk signiert und direkt aus der Hand des Künstlers zu erwerben.

Ab 19 Uhr gibt Peter Gaymann im Spiegelsaal des Schlosses persönliche Auskünfte zu seinen Arbeiten und lässt sich beim Zeichnen über die Schulter schauen. Darüber stellt sich der aus Freiburg stammende und seit wenigen Wochen in Bayern lebende Künstler den Fragen von Peter Clement, Redakteur der Rheinischen Post. Bei diesem Gespräch über Humor, Zeichnen und die Kunst wird Peter Gaymann den Gästen nicht nur Einblicke in seine Arbeit geben, sondern auch zu Stift und Feder greifen.

Eintritt: 10 Euro
Kartenvorverkauf: ab Montag, 28. August 2017
im Foyer des Rathauses, Am Büscherhof 1

Theatrium Dresden - Schauspiel und Figurentheater


Theatrium Dresden Foto: © Privat

„Der Hundertjährige, der aus dem Fenster sprang und verschwand“

Sonntag, 28.01.2018; 19.30 Uhr

Wer kennt sie nicht, die Geschichte von Jonas Jonasson über Allan Karlsson, der an seinem 100. Geburtstag einfach aus dem Altenheim ausbüxt zu einer urkomischen Flucht, und dabei nach und nach seine irrwitzige Lebensgeschichte, der zufolge er den Weg fast aller Politgrößen des 20. Jahrhunderts gekreuzt hat, erzählt.

Ein klug unterhaltender Theaterabend, eine amüsante, moderne Münchhausengeschichte, genreübergreifend mit Figuren und Schauspiel inszeniert.
Die Hauptdarsteller: Detlef-A. Heinichen, Wolf-Dieter Gööck und zahlreiche Figuren.

Eintritt: 20 Euro
Kartenvorverkauf: ab Montag, 4. Dezember 2017
im Rathausfoyer, Am Büscherhof 1

Ingo Zamperoni - Lesung und Interview


Foto: Derek Henthorn
Ingo Zamperoni Foto: © Jennifer Fey

Sonntag, 25. Februar 2018, 19.30 Uhr

"Fremdes Land Amerika"

Im deutschen Fernsehen ist er eine eigene Größe. Seit er im Herbst 2016 die Moderation der "Tagesthemen" im Ersten mit übernommen hat, ist Ingo Zamperoni eine nationale Bekanntheit. Souverän und charmant sortiert er abendlich das Nachrichtengeschehen des Tages. Nach zweieinhalb Jahren als TV-Korrespondent in den USA hat er das Buch „Fremdes Land Amerika- warum wir unser Verhältnis zu den USA neu bewerten müssen" verfasst.

Zamperoni wird in Schloss Eicherhof aus seinem Buch lesen. Außerdem berichtet er im Gespräch mit dem Redaktionsleiter des Kölner Stadt-Anzeiger, Bert-Christoph Gerhards, über die aktuelle Situation in den USA unter Präsident Donald Trump und lässt sich befragen zu den journalistischen Herausforderungen in Zeiten von "Fake News" und Twitter.

Eintritt: 20 Euro
Kartenvorverkauf: ab Montag, 4. Dezember 2017
im Rathausfoyer, Am Büscherhof 1

Eine kleine Lachmusik - »Mozart zum Kugeln - Klassik zum Kringeln«


"Eine kleine Lachmusik" Foto: privat

Sonntag, 4. März 2018; 19.30 Uhr

Kabarettistisches Konzertvergnügen mit Mitgliedern der Berlner Philharmoniker 

Klassik mal nicht ernst, sondern humorvoll und mit heiterer, hintergründiger Selbstironie präsentiert - dafür stehen die Musiker des Ensembles „Eine kleine Lachmusik“. Die vier Berliner Philharmoniker, Klaus Wallendorf (Horn), Manfred Preis (Klarinette, Saxophon), Martin Stegner (Bratsche, Mandoline), Catherine Larsen-Maguire (Fagott) und der Münchener Dirigent Andreas Kowalewitz (Piano) haben es mit musikalischer Virtuosität und gekonnter Perfektion auf die Lachmuskeln ihres Publikums abgesehen.

Mit viel Witz und Satire gewinnen Sie mit ihrem Programm „Mozart zum Kugeln - Klassik zum Kringeln“ der ernsten Klassik ihre heitere, komische Seite ab – und das auf höchstem musikalischem, ja sogar philharmonischem Niveau. Es darf gelacht werden!

Eintritt: 30 Euro Kartenvorverkauf:
ab Montag, 4. Dezember 2017 
im Rathausfoyer, Am Büscherhof 1