Erster Förderungsweg


Die Höhe der öffentlichen Baudarlehen für Miet- und Genossenschaften im Ersten Förderungsweg ist abhängig von der Größe der Wohnungen. Außerhalb gibt es Zusatzdarlehen für Wohnungen, die besonders für kinderreiche Familien geeignet sind.

Die Förderung im Ersten Förderungsweg setzt voraus, dass die Durchschnittsmiete 4,18 Euro je Quadratmeter Wohnfläche monatlich nicht übersteigt.
Die mit öffentlichen Mitteln im Ersten Förderungsweg gebauten Wohnungen sind für die Mieter bestimmt, deren Einkünfte innerhalb der Einkommensgrenzen des sozialen Wohnungsbaus liegen.