Anliegen A-Z: Ehrenamtskarte - Leichlingen

Anliegen A-Z: Ehrenamtskarte

Beschreibung

Ehrenamtskarte

Der Fahrer im Bürgerbusverein Leichlingen, die Helferin in der Leichlinger Tafel, die junge Aktive im sozialen Dienst oder Rettungswesen, die „stillen Helfer" im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit oder die Frauen und Männer, die sich um alte Mitbürgerinnen und Mitbürger im Altenheim oder Zuhause kümmern - tagtäglich engagieren sich viele Menschen in Leichlingen freiwillig und unentgeltlich für andere. Für sie ist es selbstverständlich, sich Zeit zu nehmen, um anderen Menschen zu helfen - weil es „Ehrensache" ist.
“Ehrenamtlich Tätige gewährleisten mit ihrer Arbeit nicht nur das Funktionieren, sondern auch die Lebensqualität unserer Gesellschaft. Solch bürgerschaftliches Engagement macht Leichlingen, macht unsere Gesellschaft menschlicher. Es spricht für uns, dass mitmenschliches Handeln in der Blütenstadt nach wie vor hoch im Kurs steht und viele Bürgerinnen und Bürger Verantwortung für ihr Umfeld übernehmen.“, meint Bürgermeister Ernst Müller.

Seit 1. Februar 2011 gibt es in Leichlingen die Ehrenamtskarte NRW. Bürgermeister Müller: „Damit können wir als Stadt trotz knapper Kassen endlich einmal „Danke“ sagen für das, was die Menschen ehrenamtlich und unentgeltlich für Leichlingen leisten.“

 

Beantragen kann die landesweit gültige, persönliche und nicht übertragbare E-Karte, wer:

  • sich nachweislich mindestens fünf Stunden pro Woche (250 Stunden im Jahr) ehrenamtlich engagiert   und
  • sich ehrenamtlich seit mindestens zwei Jahren engagiert   und
  • keine pauschale Aufwandsentschädigung erhält, die über die Erstattung von Kosten hinausgeht (Bereitschaftszeiten oder gesellige Zusammenkünfte werden nicht als engagement-relevante Arbeitszeit gerechnet)
  • das ehrenamtliche Engagement in Leichlingen erbringt
  • und mindestens 16 Jahre alt sind

Auf Wunsch erhalten ohne weitere Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen eine Ehrenkarte:

  • Inhaber einer Jugendleiterkarte (Juleica)

 

Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte können alle attraktiven Vergünstigungen in den teilnehmenden Kreisen, Städten und des Landes Nordrhein-Westfalen in Anspruch nehmen. Dazu gehören u.a. Ermäßigungen bei Veranstaltungen aus Sport und Kultur ebenso wie beim Besuch von Bildungseinrichtungen wie den Volkshochschulen, Schwimmbädern und anderen Freizeiteinrichtungen. Dies gilt aber auch für Angebote von Partnern aus Wirtschaft, Kultur und Sport. Sie alle machen mit, den Einsatz von ehrenamtlich Engagierten öffentlich zu würdigen.

Seitenanfang


Benötigte Unterlagen

Bewerbungsformular

Seitenanfang


Zuständige Organisationseinheit(en)

Seitenanfang


Ansprechpartnerin

Frau Heike Blokesch
E-Mail:
Telefon: 02175/ 992 101
zum Kontaktformular

Seitenanfang