Anliegen A-Z: Ausweise, Personalausweise, elektronisch - Leichlingen

Anliegen A-Z: Ausweise, Personalausweise, elektronisch

Beschreibung

Neuer Personalausweis
Neuer Personalausweis

Zum 01.11.2010 wird der neue Personalausweis mit mehreren neuen Funktionen eingeführt. Die elektronische Authentisierung und elektronische Signatur sollen zur sicheren Identifizierung im Internet beitragen. Die Biometriefunktion soll - in Analogie zum elektronischen Reisepass - die Fälschungssicherheit der Dokumente und den Schutz vor Nutzung durch unberechtigte Personen erhöhen. Die Eintragung von Fingerabdrücken in den neuen Personalausweis und die Nutzungsmöglichkeit als Internetausweis erfolgt nur auf Wunsch, eine qualifizierte elektronische Signatur ist gegen Zusatzgebühr möglich.

Hier geht es zu den Internetseiten des Bundesinnenministeriums mit Informationen zum neuen Personalausweis.

Zum 01.11.2007 treten Änderungen bei den Reisepässen (ePass) in Kraft. Ausführliche Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Bundesministerium. Beachten Sie bitte auch die Informationen zum Lichtbild.

Ausweispflicht
Deutsche, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und der Meldepflicht unterliegen, müssen einen gültigen Personalausweis besitzen, es sei denn sie haben einen gültigen Reisepass.

Antragstellung

  • Sie müssen den Antrag selbst stellen und können sich nicht vertreten lassen.
  • Ihre persönliche Vorsprache ist wegen der eigenhändigen Unterschrift auf dem Antragsvordruck und der Identitätsprüfung unbedingt notwendig.
  • Behinderte, Kranke oder Gebrechliche, die nicht persönlich in die Dienststelle kommen können, werden gebeten, telefonisch oder durch eine Vertrauensperson Kontakt mit dem Bürgerbüro aufzunehmen.

Unter 16 Jahre
muss das Einverständnis der Personensorgeberechtigten (Vater, Mutter oder Betreuer/in) vorliegen. Ein Muster für eine Vollmacht finden Sie unten. Gegebenenfalls ist ein Sorgerechtsbeschluss vorzulegen, besteht eine Betreuung, brauchen Sie die Bestellungsurkunde. Eine telefonische Vorberatung wird empfohlen unter Tel. 02175/ 992 200.

Vorzulegende Unterlagen

  • Ihren alten Personalausweis, auch wenn er ungültig ist,
  • und/oder Ihren Kinderreisepass / Kinderausweis und/oder Ihren Reisepass
  • ein biometrisches Lichtbild aus neuerer Zeit, Größe: 45 x 35 mm, Hochformat ohne Rand.

Ihr Gesicht muss auf diesem Foto in einer Höhe von mindestens zwei Zentimetern erkennbar und gut ausgeleuchtet sein. Sie dürfen auch keine Kopfbedeckung tragen. Der Hintergrund des Lichtbildes muss heller sein als die Gesichtspartie. Bitte beachten Sie die Informationen der Bundesdruckerei zum Thema Lichtbild.

  • Der Antrag wird grundsätzlich aus dem Datenbestand des Melderegisters erstellt. Um gegebenenfalls unterschiedliche Daten/Schreibweisen abklären zu können, legen Sie bitte vorsorglich (insbesondere bei Neuzuzug, Erstbeantragung, Einbürgerung, Eheschließung) die

  • Geburtsurkunde,
  • Heiratsurkunde oder
  • das Familienstammbuch vor.

 

Verlust oder Diebstahl
Haben Sie Ihren Pass oder Personalausweis verloren oder wurde er gestohlen, teilen Sie dies bitte umgehend dem Bürgerbüro mit. Den Vordruck dafür haben die Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter für Sie vorrätig.

Sie können das Formular auch hier aufrufen und ausdrucken. Das Formular benötigen Sie in dreifacher Ausfertigung.
Bitte legen Sie den unterschriebenen Vordruck anschließend im Bürgerbüro vor.

Wir empfehlen eine telefonische Vorberatung unter Tel. 02175/ 992-200.

Abgelaufene Dokumente
Bitte beantragen Sie rechtzeitig vor Ablauf Ihrer Ausweisdokumente Ihre neuen Ausweise und Pässe. Beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit durch die Bundesdruckerei in Berlin ca. 2 bis 3 Wochen bei Personalausweisen bzw. 3 bis 4 Wochen bei Reisepässen beträgt, im Einzelfall und vor der Reisesaison auch länger. Beeinflussen kann die Stadt Leichlingen diese Zeiten nicht, bitte beantragen Sie Ihre Dokumente rechtzeitig.
Sollten Sie schneller ein Ausweisdokument benötigen, gibt es kurzfristig vorläufige Personalausweise und Reisepässe.
In Ausnahmefällen hilft auch die Bundespolizei weiter. Im Rahmen der eGovernment-Initiative BundOnline2005 stellt die Bundespolizei auf ihrer Internetseite einen Antrag auf Reiseausweis aus Passersatz / Notreiseausweis zur Verfügung.

Auslandsreisen
Für die Aus- oder Einreise über die Staatsgrenze der Bundesrepublik Deutschland müssen Sie einen gültigen Pass oder vorläufigen Pass besitzen. Für Jugendliche unter 16 Jahren gibt es den Kinderreisepass, es reicht in vielen Fällen auch der bisherige Kinderausweis als Passersatz.
Die Kosten für einen Pass können Sie aber häufig sparen: Wenn Sie innerhalb Europas verreisen, genügt oft ein gültiger Personalausweis.
Welches Dokument Sie für Ihre Reise brauchen, ob Sie beispielsweise ein Visum benötigen, können Sie beim Auswärtigen Amt und auch im Bürgerbüro erfahren. Beim Planen Ihrer Auslandsreise sollten Sie darauf achten, dass Ihr Reisedokument bei Reiseantritt noch sechs Monate gültig ist.
Da der Pass und der Personalausweis zentral bei der Bundesdruckerei in Berlin produziert werden, liegen diese Dokumente in der Regel erst zwei bis drei Wochen nach der Antragstellung vor. Sollte Ihr Reisedokument nicht rechtzeitig vorliegen, können Sie gegebenenfalls in Ihrem Bürgerbüro oder in Ihrer Bezirksverwaltung vorläufige Dokumente bzw. Expresspässe beantragen.

Seitenanfang


Gebühren

Ausstellung von Personalausweisen ab 1. November 2010

Antragstellende Person ab 24 Jahren

28,80 Euro

Antragstellende Person unter 24 Jahren

22,80 Euro

Ausstellung von Ausweisen für Bedürftige

Gebührenreduzierung oder -befreiung durch die Länder möglich

Vorläufiger Personalausweis

10 Euro

Weitere Gebührenregelungen

Erstmaliges Aktivieren der Online-Ausweisfunktion bei der Ausgabe oder bei der Vollendung des 16. Lebensjahres

gebührenfrei

Nachträgliches Aktivieren der Online-Ausweisfunktion

6 Euro

Deaktivieren der Online-Ausweisfunktion

gebührenfrei

Ändern der PIN im Bürgeramt (z. B. PIN vergessen)

6 Euro

Ändern der Anschrift bei Umzügen

gebührenfrei

Sperren der Online-Ausweisfunktion im Verlustfall

gebührenfrei

Entsperren der Online-Ausweisfunktion

6 Euro

Kosten für das Aufbringen eines elektronischen Signaturzertifikates

Festlegung durch jeweiligen Anbieter

Seitenanfang


Benötigte Unterlagen

Vorzulegende Unterlagen

  • Ihren alten Personalausweis oder Ihren Reisepass, auch wenn er ungültig ist,
  • eine Personenstandsurkunde in Form einer Geburtsurkunde für ledige Personen
  • eine Personenstandsurkunde in Form einer Heiratsurkunde für Eheleute / Geschiedene / Verwitwete   
  • Original oder beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch
  • ein biometrisches Lichtbild (nicht älter als 6 Monate), Größe: 45 x 35 mm, Hochformat ohne Rand

Seitenanfang


Formulare

Seitenanfang


Rechtsgrundlagen (Allgemein)

Rechtsgrundlagen (Allgemein)

Auszug aus dem Gesetz über Personalausweise
§ 1 Ausweispflicht
(1) Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und nach den Vorschriften der Landesmeldegesetze der allgemeinen Meldepflicht unterliegen, sind verpflichtet, einen Personalausweis zu besitzen und ihn auf Verlangen einer zur Prüfung der Personalien ermächtigten Behörde vorzulegen; dies gilt nicht für Personen, die einen gültigen Pass besitzen und sich durch diesen ausweisen können. Der Ausweispflicht kann auch durch Vorlage eines vorläufigen Personalausweises genügt werden.

Auszug aus dem Passgesetz
§ 1 Passpflicht
(1) Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die über eine Auslandsgrenze aus dem Geltungsbereich dieses Gesetzes ausreisen oder in ihn einreisen, sind verpflichtet, einen gültigen Pass mitzuführen und sich damit über ihre Person auszuweisen. Der Passpflicht wird durch Vorlage eines Passes der Bundesrepublik Deutschland, in besonderen Fällen durch Vorlage eines vorläufigen Passes der Bundesrepublik Deutschland genügt.

Seitenanfang


Ähnliche Anliegen

Seitenanfang


Zuständige Organisationseinheit(en)

Seitenanfang


Ansprechpartner(innen)

Frau Doris Hembach
E-Mail:
Telefon: 02175 / 992-200
zum Kontaktformular

Frau Christina Sack
E-Mail:
Telefon: 02175/ 992-200
zum Kontaktformular

Frau Betül Culluoglu
E-Mail:
Telefon: 02175/ 992 200
zum Kontaktformular

Frau Claudia Gerlach
E-Mail:
Telefon: 02175 / 992-200
zum Kontaktformular

Frau Ulrike Wildt
E-Mail:
Telefon: 02175 / 992-200
zum Kontaktformular

Frau Birgit Dolleschel
E-Mail:
Telefon: 02175/ 992-200
zum Kontaktformular

Frau Andrea Lampe
E-Mail:
Telefon: 02175 / 992-200
zum Kontaktformular

Seitenanfang